Neujahrsempfang der Stadt Warendorf
Der Inbegriff von Kameradschaft

Warendorf -

„Damit die Erfolgsgeschichte der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf weiter geschrieben werden kann, bedarf es fortwährend neuer Ideen und kreativer Aufgeschlossenheit, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden,“ sagte Christof Amsbeck, Leiter der Warendorfer Feuerwehr. Dazu gehörten auch regelmäßige Investitionen in den Fuhrpark sowie eine technische und räumliche Ausstattung auf einem fortlaufend hohem Niveau. Um so mehr freute er sich Amsbeck über den Rückhalt aus Politik und Verwaltung: „Das Geld ist gut angelegt. Es wird in die Sicherheit investiert, in das Wohlergehen aller Bürger.“

Sonntag, 12.01.2014, 17:01 Uhr

Christof Amsbeck , Leiter der Warendorfer Feuerwehr , zitierte Altbundespräsident Theodor Heuss : „Die Sorge und Hilfe für andere Menschen ist das wertvollste Kapital im Haushalt der Menschheit. Und so lange es noch Leute gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt.“

Ohne die Feuerwehr, so Amsbeck, wäre es schlecht bestellt um die Gefahrenabwehr und das gesellschaftliche Miteinander in Warendorf .

Die Feuerwehr spiele im Sicherheitskonzept der Stadt mit ihren 38 134 Einwohnern eine zentrale Rolle: 325 Einsätze im vergangenen Jahr seien dafür ein deutlicher Beweis. Die Feuerwehr Warendorf mit derzeit 294 Kameradinnen und Kameraden der Löschzüge Warendorf, Freckenhorst, Hoetmar, Milte, Einen und Vohren helfe immer – und das bedingungslos.

Um das sicher zu stellen, bedarf es Freiwillige: „Wir brauchen Menschen, die Verantwortung übernehmen, die sich in unserer Gesellschaft mit ihren Vorstellungen und ihrem Handeln einbringen. Menschen, die Bürgersinn zeigen oder Solidarität, schaffen den Kitt, der jede Gesellschaft zusammenhält. Sie sind das Kapital, das eine Gesellschaft wertvoll macht. Die Feuerwehr sei eine Gefahrengemeinschaft – eine besondere Form des Zusammenhalts. Amsbeck: „Wir nennen das Kameradschaft .“

Die Freiwillige Feuerwehr spiele auch deshalb eine wichtige Rolle, weil sie jungen Menschen Werte vermittle: Solidarität, Dienst am Nächsten und das Miteinander.

„Damit die Erfolgsgeschichte der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf weiter geschrieben werden kann, bedarf es fortwährend neuer Ideen und kreativer Aufgeschlossenheit, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden.“

Dazu gehörten auch regelmäßige Investitionen in den Fuhrpark sowie eine technische und räumliche Ausstattung auf einem fortlaufend hohem Niveau.

Umso mehr freute er sich über den Rückhalt aus Politik und Verwaltung: „Das Geld ist gut angelegt. Es wird in die Sicherheit investiert, in das Wohlergehen aller Bürger.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2152380?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F2592865%2F2592881%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker