Neue Lichttechnik in altem Gemäuer
Ausstellung in Szene gesetzt

Warendorf -

In Warendorf werden zukünftig mehr als 600 Exponate die Kultur und Geschichte Westpreußens in einer Dauerausstellung präsentieren, die voraussichtlich im Herbst 2014 eröffnet wird. Zwischen den Anfängen des Klosters und der heutigen Ausstattung mit modernster LED-Lichttechnik liegen mehr als 360 Jahre.

Dienstag, 13.05.2014, 20:05 Uhr

Mit Beginn des Umzugs aus Münster-Wolbeck laufen seit gut sechs Monaten die Vorbereitungen zur Eröffnung des Westpreußischen Landesmuseums im ehemaligen Franziskanerkloster in Warendorf . Das Museum ist eines von sechs auf die Bundesrepublik verteilten Landesmuseen zur deutschen Kultur und Geschichte im östlichen Europa, deren Einrichtung Anfang der 1990er Jahre durch die Bundesregierung beschlossen wurde. Damit ist es die zentrale Einrichtung für die Bewahrung, Erforschung, Präsentation und Vermittlung der Kultur und Geschichte Westpreußens .

Einige Räume, wie zum Beispiel der Raum „Blütezeit der Kunst“, sind bereits komplett eingerichtet. Dieser zählt zu den Räumen des Museums, die mit besonders wertvollen Exponaten ausgestattet sind. Zu sehen sind dort Gemälde, Grafiken, Goldschmiedearbeiten und Möbel sowie Bücher aus dem 17. und 18. Jahrhundert. „Besonders beeindruckt hat mich ein Wandbehang aus dem Jahr 1620, der unter anderem Szenen aus dem Handel, einem Hafen und ein Wappen des Danziger Bürgermeisters Eggert von Kempen zeigt“, freut sich Peter Scholz , Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Münsterland Ost. Die Sparkasse hat die Beleuchtung dieses Ausstellungsraumes durch eine Spende finanziert.

Die LED-Lampen der neuesten Generation sind besonders sparsam und gleichzeitig besonders effizient. Statt mit einer herkömmlichen Halogen-Beleuchtung von 18 000 Watt können die Ausstellungsexponate des Museums dank LED-Technik mit nur 1600 Watt in Szene gesetzt werden. „Bei grundsätzlich längerer Lebensdauer amortisiert sich der höhere Anschaffungspreis in wenigen Jahren“, freut sich Museumsdirektor Dr. Lothar Hyss.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2446227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F2592865%2F2592866%2F
Nachrichten-Ticker