Bürgermeisterkandidat Axel Linke besucht Autolackiererei Taflan
Musterbeispiel für gelungene Integration

Warendorf -

Aus einem Ein-Mann-Betrieb hat sich innerhalb von nur 20 Jahren ein Unternehmen mit mittlerweile drei Standbeinen und insgesamt rund 40 Mitarbeitern aus sieben Nationen entwickelt. Im Rahmen einer Betriebsführung erläuterte Hasan Taflan ausführlich die unterschiedlichen Arbeitsbereiche in der Fahrzeugaufbereitung, Autolackierung und Unfallinstandsetzung. Der heutige Standort an der Waterstroate wurde bereits fünf Jahre nach Gründung der Taflan GmbH erworben und die ersten Hallen im Jahre 2000 errichtet. Seither erfreut sich der Betrieb einer stetigen Weiterentwicklung. Der gemeinsame Bürgermeisterkandidat der CDU und FDP, Axel Linke, konnte sich jetzt von der Erfolgsgeschichte des Warendorfer Handwerksbetriebes Taflan hinsichtlich gelebter Integration und betrieblicher Entwicklung überzeugen.

Donnerstag, 16.04.2015, 15:04 Uhr

Der gemeinsame Bürgermeisterkandidat der CDU und FDP, Axel Linke , konnte sich jetzt in Begleitung von Andrea Blacha , Doris Kaiser, Anita Stakenkötter, Ursula Kindler und Dr. Hans Günther Schöler von der Erfolgsgeschichte des Warendorfer Handwerksbetriebes Taflan hinsichtlich gelebter Integration und betrieblicher Entwicklung überzeugen.

Aus einem Ein-Mann-Betrieb hat sich innerhalb von nur 20 Jahren ein Unternehmen mit mittlerweile drei Standbeinen und insgesamt rund 40 Mitarbeitern aus sieben Nationen entwickelt. Im Rahmen einer Betriebsführung erläuterte Hasan Taflan ausführlich die unterschiedlichen Arbeitsbereiche in der Fahrzeugaufbereitung, Autolackierung und Unfallinstandsetzung. Der heutige Standort an der Waterstroate wurde bereits fünf Jahre nach Gründung der Taflan GmbH erworben und die ersten Hallen im Jahre 2000 errichtet. Seither erfreut sich der Betrieb einer stetigen Weiterentwicklung. Aktuell ist eine neue Halle in Planung, hier hofft der Unternehmer auf eine kurzfristige Realisierung des Projektes.

Rückblickend auf seinen eigenen Start im Alter von neun Jahren ohne Sprachkenntnisse in Deutschland, kann Hasan als auch sein Bruder Yunus die Probleme und Herausforderungen der Integration von ausländischen Mitbürgern sehr gut verstehen. Die größte Barriere bildet die Sprache. Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf eine nachhaltig gute Zusammenarbeit innerhalb des eigenen Betriebes unterstützt der Unternehmer Sprachkurse für seine Mitarbeiter. Hasan Taflan legt darüber hinaus auch großen Wert auf Aus- und Weiterbildung. „Wichtig ist, dass wir selbst ausbilden, um gute Fachkräfte zu haben.“ Allerdings werde die Suche nach Auszubildenden als auch nach Fachkräften immer schwieriger und zunehmend zu einem echten Problem. Entsprechende Zeitungsanzeigen enthielten inzwischen Incentives wie zum Beispiel: „Wir bezahlen bei Annahme der Ausbildungsstelle den Führerschein!“

Axel Linke, dem diese Probleme aus seiner bisherigen Tätigkeit hinreichend bekannt sind, sieht hier klare Herausforderungen an die Politik. Der Qualitätsstandard im Handwerk dürfe von der Politik in Deutschland nicht weiter auf einen niedrigeren europäischen Standard herunterdifferenziert werden, da waren sich alle Beteiligten sehr schnell einig.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3196565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852641%2F4852650%2F
Nachrichten-Ticker