Kneipp-Verein
Damenquartett an der Spitze

Warendorf -

Aktiv zu sein ist ohnehin eines der Hauptanliegen des Vereins. Hatte man die Jahreshauptversammlung noch mit dem gemütlichen Kaffeetrinken eröffnet, bat Annemarie Schnitker im weiteren Verlauf zur Sitzgymnastik. Die Vorstandsmitglieder absolvierten ihrerseits ein kurzweiliges Trainingsprogramm der besonderen Art, für das sie lediglich ein Trockentuch benötigten.

Montag, 21.03.2016, 17:03 Uhr

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins, in deren Verlauf Christel Hoof ihren bisherigen Stellvertreter Klaus-Dieter Wicht verabschiedete.
Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins, in deren Verlauf Christel Hoof ihren bisherigen Stellvertreter Klaus-Dieter Wicht verabschiedete. Foto: Irmler

Ein Damenquartett leitet in Zukunft die Geschicke des Kneipp-Vereins. Neben den bestätigten Vorstandsmitgliedern Christel Hoof (Erste Vorsitzende), Andrea Höwekamp (Schatzmeisterin) und Ursula-Magdalena Ponat (Schriftführerin) tritt Lisa Paulus die Nachfolge von Klaus-Dieter Wicht an.

„Wenn Sie Frau Paulus wählen, hätten wir die Frauenquote mehr als erfüllt“, befand Versammlungsleiter Karl-Heinz Pohlmann schmunzelnd angesichts der weiblichen Dominanz.

Im Beirat ist Werner Silvanus der einzige männliche Vertreter. Margret Brokamp, Gaby Hagemeyer, Gisela Kröger und Brigitte Schmale komplettieren den erweiterten Vorstand.

Die Vorsitzende dankte Klaus-Dieter Wicht für das jahrelange Engagement in führender Position und überreichte ihm einen großen Präsentkorb.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand wird er im aktuell über 450 Mitglieder zählenden Kneipp-Verein aktiv bleiben.

Über die Bühne wirbelten auch die „Hüpfer“ von der WaKaGe. Sie bewiesen, dass sie mehrere Wochen nach „den tollen Tagen“ noch super in Form sind.

Nicht fehlen durfte ein Ausblick auf die geplanten Aktivitäten des Vereins.

Am 8. April wird zum Stammtisch geladen. Dieser ist mit dem gemeinsamen Frühjahrssingen verbunden. Zwei Tage später findet ab 11 Uhr ein Frühlingskonzert im Kneipp-Aktivzentrum (Beelener Straße) statt.

Schlechte Nachrichten gibt es für all jene, die an einer Teilnahme an der Bad Kissingen-Fahrt interessiert waren: Sie ist bereits komplett ausgebucht.

Für die einwöchige Reise nach Bad Lauterberg im Harz, die im September angeboten werden wird, sind noch einige Plätze frei.

Gleiches gilt für die Rheinfahrt vom 6. bis 8. Juli. Geplant sind außerdem ein vereinsinternes Oktoberfest sowie eine Weihnachtsfahrt nach Hattingen.

Hier können sich die Mitglieder allerdings noch Zeit lassen. Die Anmeldungen werden erst im Herbst entgegengenommen.

Ansonsten bleibt sich der 1990 gegründete Verein treu und wird auch im Jahr 2016 zahlreiche Kurse, Seminare und Vorträge zur Förderung der Gesundheit anbieten – getreu dem vereinseigenen Slogan „aktiv und gesund“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3884278?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852628%2F4852638%2F
Arbeitsplatz Autobahn-Toilette
Hartmut Lippmann bei der Arbeit. Die Toilettenanlagen an der Autobahn werden von ihm und seinen Kollegen an jedem Tag des Jahres gereinigt. Manchmal ist das Routine, manchmal wartet auf die Serviceleute ein Knochenjob mit erheblichem Ekelfaktor.
Nachrichten-Ticker