Warendorfer Gespannfahrer
Werbung für die Pferdeprozession

Warendorf -

Pünktlich um neun Uhr brachen an Christi Himmelfahrt vier Gespanne vom Hof Stamkötter im Westbezirk auf, um an der 29. Telgter Kutschenwallfahrt teilzunehmen.

Freitag, 06.05.2016, 15:05 Uhr

Vom Hof Stammkötter ging es bei strahlendem Sonnenschein zur Telgter Kutschenwallfahrt. Im Vordergrund Jörg Tewes, der dabei Werbung für die 9. Warendorfer Pferdeprozession machte.
Vom Hof Stamkötter ging es bei strahlendem Sonnenschein zur Telgter Kutschenwallfahrt. Im Vordergrund Jörg Drewes, der dabei Werbung für die 9. Warendorfer Pferdeprozession machte. Foto: Stock

Am Hof Kremann gesellten sich noch zwei weitere Gespanne dazu, so dass die Warendorfer Gespannfahrer wie in jedem Jahr bei dieser traditionellen Ausfahrt gut vertreten waren. Bereits 1997 hatten mit Jörg Drewes und Norbert Tippmeier Warendorfer Gespannfahrer erstmals an dieser Wallfahrt teilgenommen.

Bei bestem Wetter ging die Fahrt über Raestrup nach Telgte zur dortigen Planwiese, wo um 11.30 Uhr die Wallfahrtsmesse gehalten wurde.

Nach Mittagessen und Prämierung der Gespann ging es dann wieder zurück. Dabei wurde der Weg über Einen gewählt „weil dort mehrere Gaststätten am Wegesrand liegen“, wie Jörg Drewes schmunzelnd bemerkte. Von ihm und seinen Mitstreitern wurde die Begegnung mit den 66 weiteren in Telgte teilnehmenden Kutschfahrern gerne und ausgiebig zum Anlass genommen um zu fachsimpeln. „Wir können dabei gut Werbung für unsere 9. Warendorfer Pferdeprozession machen, die am 13. August wieder durch die Warendorfer Altstadt ziehen wird“, freute er sich bereits jetzt auf das große Ereignis im Rahmen des Heimatfestes Maria Himmelfahrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3984493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852628%2F4852636%2F
Nachrichten-Ticker