Galeriekonzerte im Sophiensaal
Internationales Niveau

Warendorf -

Von Brahms bis Bartok, vom Pianisten bis zum Bläserquintett: Die vier Galeriekonzerte der kommenden Saison bieten dem Warendorfer Publikum auch diesmal ein Programm mit Künstlern von internationaler Klasse. Reinhold Schoppmann ist es erneut gelungen, musikalischen Glanz in den Sophiensaal zu holen.

Freitag, 08.07.2016, 04:07 Uhr

Maria Kliegel
Maria Kliegel

Los geht es am 25. September mit dem Pianisten William Youn . Am 20. November gastiert das Modern String Quartet, bevor am 22. Januar Cellistin Maria Kliegel , begleitet von Nina Tichman am Flügel, auftritt. Das Finale am 19. März bestreitet das Carion Bläserquintett aus Kopenhagen.

Die Konzerte beginnen um 19 Uhr. Eintritt für das Einzelkonzert 20 Euro. Beim Abonnement ist man mit 65 Euro dabei. Abonnent wird man durch Überweisung auf das Konto des Kammermusikkreises Warendorf bei der Sparkasse Münsterland Ost : DE55 400501500000027102.

► William Youn: Als Poeten mit bravouröser Anschlagstechnik loben Kritiker den 1982 in Korea geborenen Pianisten William Youn. In frühester Jugend zog er nach Amerika, wechselte an die Musikhochschule Hannover sowie als Stipendiat an die Piano Academy Lake Como. Seit Jahren lebt der Pianist nun in München. Er konzertiert von Berlin über Seoul bis New York.

► Modern String Quartet: In den 30 Jahren seines Bestehens ist das Modern String Quartet zu einem prägenden Ensemble der europäischen Crossover-Szene geworden. Das MSQ hat weltweit über tausend Konzerte gegeben, zahlreiche CDs aufgenommen und mit bedeutenden Musikern zusammengearbeitet. Die vier Musiker, die ihre Programme selbst komponieren und arrangieren, haben mit grenzenloser Experimentierlust ein unverwechselbares Repertoire entwickelt, das eine Verbindung von Jazz und Klassik mit Elementen der Moderne knüpft. Die Kunst der Improvisation wird vom MSQ mit Hingabe gepflegt.

► Maria Kliegel: Mstislaw Rostropowitsch bezeichnete sie als „beste Cellistin, die ich seit Jacqueline du Pré gehört habe“, als „La Cellissima“. Mehr Lob geht wohl nicht. Kliegel hat viele internationale Musikpreise gewonnen und ist weltweit aufgetreten. Vor allem hat sie sich um die zeitgenössische Musik verdient gemacht, ebenso für die musikalische Ausbildung und als Jurymitglied in vielen Wettbewerben. Im Verkauf ihrer CDs liegt sie an der Weltspitze – ihre Diskographie (Naxos) gilt als beispielhaft. Maria Kliegel spielt ein Cello von Carlo Tononi, ca.1730, Venedig.

► Nina Tichmann: Die Begleiterin Kliegels ist Gewinnerin wichtiger Wettbewerbe. Die amerikanische Pianistin begeistert ihre Zuhörer mit der großen Bandbreite ihres Repertoires. Die Künstlerin ist nach ihrem Debüt als Siebzehnjährige mit Beethovens Fünftem Klavierkonzert in allen musikalischen Zentren der Welt aufgetreten. Als Solistin, Kammermusikerin und Pädagogin gastierte sie bei internationalen Festivals. Konzerttourneen führten sie nach China, Japan, Südostasien, Griechenland, Israel, Neuseeland, Nordamerika Mexico, in die Türkei und in fast alle europäischen Länder.

► Carion Quintett: Das Bläserquintett aus Dänemark ist eine einzigartige, innovative Kammermusikerfahrung, bietet eine faszinierende Präsentation klassischer Meisterwerke und macht Musik auf der Bühne sichtbar. Carion kommuniziert mit seinem Publikum und entfernt dafür alle Barrieren – inklusive Stühle und Notenständer. Die Konzertperformance des Ensembles enthüllt die innere Architektur musikalischer Kompositionen und macht sie zugänglich für ein breites Publikum. Besonders spannend ist dieser Ansatz auch für jüngere Zuhörer. Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 sorgten (auch optisch) aufregende Performances klassischer Kammermusik für internationale Erfolge. Das Repertoire von Carion konzentriert sich auf Werke des 19. und 20. Jahrhunderts. Zudem arbeitet das Ensemble mit zeitgenössischen Komponisten, um das Bläserquintett als Ensembleform auch im 21. Jahrhundert weiter zu entwickeln.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4143461?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852628%2F4852634%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker