Bürger Konrad Dittrich macht im Rat auf Missstand aufmerksam
Grundschule „vergammelt“

Freckenhorst -

„Als Eltern würde ich ungern meine Kinder dieser Schule anvertrauen – was das äußere Erscheinungsbild angeht.“ Konrad Dittrich bat alle Verantwortlichen, sich vor Ort ein Bild von dem Missstand zu machen und dringend Abhilfe zu schaffen, um weitere Schäden zu vermeiden. Die Sanierung müsse ganz oben auf der Prioritätenliste der Baumaßnahmen stehen, sagte er in der Einwohnerfragestunde im Rat.

Donnerstag, 30.03.2017, 19:03 Uhr

„Teilweise haben die Holzrahmen keinen Farbanstrich mehr, teilweise sind sie verfault. Die Glasscheiben hängen teilweise locker in den Rahmen, unansehnlich, vergammelt, verkommen.“ Dieses äußere Erscheinungsbild von der Freckenhorster Grundschule malte am Donnerstag in der Ratssitzung Konrad Dittrich . In der Einwohnerfragestunde machte der Bürger auf den Missstand aufmerksam. Auch das Umfeld der Schule lasse laut Dittrich zu wünschen übrig: Grünanlagen, Fassaden, der ursprüngliche Schulgarten, die Pausenhalle, die Keller, die Fensterbrüstungen – „alles unansehnlich“. Dieser Zustand sei nicht länger hinzunehmen appellierte Dittrich an den Bürgermeister, an die Verwaltung, an den Rat und an alle Personen und Institutionen, die Verantwortung tragen, zum Wohle des Image der Stadt aber auch zum Wohle der Schüler und Eltern unbedingt zu handeln. „Als Eltern würde ich ungern meine Kinder dieser Schule anvertrauen – was das äußere Erscheinungsbild angeht.“ Er bat alle Verantwortlichen, sich vor Ort ein Bild von dem Missstand zu machen und dringend Abhilfe zu schaffen, um weitere Schäden zu vermeiden. Die Sanierung müsse ganz oben auf der Prioritätenliste der Baumaßnahmen stehen.

Bürgermeister Axel Linke traute im ersten Moment seinen Ohren kaum: „So dramatisch wie Sie den Zustand geschildert haben, ist er mir nicht bekannt. Weder vom Hausmeister, noch von der Schulleitung habe ich gehört, dass die Glasscheiben aus dem Rahmen fallen. In dieser Vehemenz höre ich das zum ersten Mal.“ Grundsätzlich räumte Linke ein, dass viele Schulen in Warendorf sanierungsbedürftig seien. Die Prioritätenliste habe den Blick auf alle Schulen in Warendorf.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4737013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852624%2F4852625%2F
Nachrichten-Ticker