Werbegemeinschaft feiert 40-Jähriges
Für eine eigene Identität

Freckenhorst -

Auf eine 40-jährige Geschichte blickt die Freckenhorster Werbegemeinschaft in diesem Jahr zurück. Am Samstag feierten die Mitglieder und einige Ehrengäste diesen runden Geburtstag mit einem Festabend im Saal Huesmann.

Montag, 03.04.2017, 12:04 Uhr

Die Party startet: Bevor die Gäste auf die Tanzfläche durften, zeigten die Flying Sisters die passende Choreografie.
Die Party startet: Bevor die Gäste auf die Tanzfläche durften, zeigten die Flying Sisters die passende Choreografie. Foto: Andreas Engbert

Als Vorsitzender der Werbegemeinschaft begrüßte Christian Murrenhoff die Gäste sichtlich gut gelaunt mit einem zum Datum passenden Aprilscherz. Das Essen musste dann aber doch nicht im Schnellimbiss bestellt werden . . .

Murrenhoff blickte auf die Geschichte des Vereins zurück, der ebenso wie der Heimatverein als Reaktion auf die Kommunale Neuordnung gegründet worden war: „Es ging einfach darum, dass der Ort eine eigene Identität behält.“ Satzungszweck sei unter anderem, „die Anziehungskraft des Ortsteils Freckenhorst zu erhalten und zu stärken“ erläuterte der Vorsitzende. „In mittlerweile 40 Jahren hat die Werbegemeinschaft so einiges an Maßnahmen auf die Beine gestellt“, erinnerte Murrenhoff an das Maibaumaufstellen, den Freckenhorster Herbst oder den Weihnachtsmarkt.

Die Gründung der Werbegemeinschaft sei zum richtigen Zeitpunkt geschehen: „Es mussten Synergien geweckt werden, es musste etwas Neues auf den Weg gebracht werden.“ Es sei wichtig, gemeinsame Ziele zu haben. „Die Werbegemeinschaft hat Großveranstaltungen auf den Weg gebracht, sie hat die Menschen in unsere Stadt gezogen“, würdigte die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser das Engagement der Vereinsmitglieder. Als Geschenk der Stadt Warendorf gab sie eine Lokalrunde aus.

Nach dem gemeinsamen Essen hatte Bauchredner Micha Schmidt aus Krefeld amüsante Wortwechsel mit seinen Puppen Gustav, der nach eigenen Angaben der älteste Mensch der Welt ist und Jesse Jazzman, der entgegen seines Namens überwiegend deutsche Schlager zum Besten gab. Auch die beiden Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, Hildegard Averhoff und Christian Murrenhoff fungierten als lebendige Puppen und präsentierten mit Hilfe des Bauchredners eine kurzweilige Unterhaltung.

Nach dem schwungvollen Auftritt der Flying Sisters stürmten die Feiernden selbst die Tanzfläche und feierten den runden Geburtstag gebührend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4742221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852624%2F4894355%2F
Nachrichten-Ticker