Malteser auf dem Weg nach Rumänien
Haribo im Gepäck

Warendorf -

Am Samstag um vier Uhr sind die Warendorfer Malteser Georg Westbeld, Wolfgang Seck und Heiner Schoppmann sowie Hermann Lewentz von der Sendenhorster Aktion „Kinder helfen Kindern“ Richtung Baia Mare in Rumänien gestartet. Im Kreis der Familie und Freunde erhielten sie für die einwöchige Fahrt am Freitagabend den Reisesegen von Karen Ohlmeyer.

Sonntag, 09.04.2017, 00:04 Uhr

Die Rumänienfahrer erhielten den Reisesegen. Das Foto zeigt (v. l.)
Die Rumänienfahrer erhielten den Reisesegen. Das Foto zeigt (v. l.)

Nach einer kurzen Nacht machten sich die Helfer mit dem Bulli und Anhänger auf die 1800 Kilometer lange Strecke. Im Gepäck haben die Helfer unter anderem Haribo , Schokolade, Sportschuhe, die von der Sport Area in Warendorf gespendet wurden, Windeln für die häusliche Krankenpflege sowie einige Klappbetten, Rollstühle sowie Handtücher und Bettwäsche. „In Rumänien werden wir wieder für die Bewohner des Altenheims einkaufen und ihnen bei einem Besuch eine Kleinigkeit zu Ostern zu überbringen“, so Georg Westbeld .

„Weitere Besuche in Familien und in der Schule, die im letzten Jahr Tische und Lehrmaterialien erhalten haben, stehen auf dem Programm“, so Westbeld weiter. Gespannt sind die Helfer auf die neue Aktion der rumänischen Malteser „Lernen lernen“. Die Helfer wollen am Abend des Ostersonntags wieder in Warendorf sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4758013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852624%2F4894355%2F
Nachrichten-Ticker