Eine Idee wächst
Hier wird Warendorf essbar

Warendorf -

Der Start für die Idee „essbare Stadt Warendorf“ ist gemacht. Am Bahnhof gingen Interessenten an die Arbeit. In einem weiteren Arbeitseinsatz soll dann Mutterboden verteilt und die Fläche für die Einsaat vorbereitet werden.

Montag, 24.04.2017, 19:04 Uhr

Einsatz für die „essbare Stadt Warendorf“: Ein Sonnenblumenbeet am Bahnhof entsteht.
Einsatz für die „essbare Stadt Warendorf“: Ein Sonnenblumenbeet am Bahnhof entsteht.

Der Beginn ist gemacht: Samstag trafen sich zum ersten Mal die interessierten Bürger am städtischen Grundstück zwischen Freckenhorster Tor und Bahnhof, um im Rahmen der Initiative „Essbare Stadt Warendorf “ der Bürgerstiftung ein Sonnenblumenbeet entstehen zu lassen.

Die Teilnehmer haben die Erde aufgebrochen, Steine und Grasnarbe wurden entfernt und in der kommenden Woche soll noch frischer Mutterboden angeliefert werden.

In einem weiteren Arbeitseinsatz soll dann der Mutterboden verteilt und die Fläche für die Einsaat vorbereitet werden. Es sollen verschiedene Sorten von Sonnenblumen ausgesät werden. Damit können sich zunächst die Betrachter freuen, dann die Insekten und insbesondere die Bienen Nahrung finden für die Honigernte. Zu guter Letzt sollen die Bürger dann Sonnenblumenkerne ernten können.

Bei gutem Wetter waren Samstag acht Bürger an der Arbeit. Mit viel Spaß und Energie war der Arbeitseinsatz schnell erledigt. Am Samstag, 6. Mai, findet dann der nächste Einsatz statt. Wer Spaß und Freude an einer „essbaren Stadt Warendorf“ hat, ist laut Initiatoren jederzeit willkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4787483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F4852624%2F4894355%2F
Nachrichten-Ticker