Der Netzaufbau beginnt
Zeit für die Bohrteams

Freckenhorst -

Die Deutsche Glasfaser stimmt bereits die ersten Baustellentermine mit ihren neuen Kunden ab: Wo soll das Loch für das schnelle Netz in die Hauswand?

Donnerstag, 04.05.2017, 09:05 Uhr

Am Stiftsmarkt in Freckenhorst ist das ehemalige Info- und Akquisebüro der Deutschen Glasfaser jetzt Baubüro.
Am Stiftsmarkt in Freckenhorst ist das ehemalige Info- und Akquisebüro der Deutschen Glasfaser jetzt Baubüro. Foto: Jörg Pastoor

Jetzt geht es los mit dem Ausbau des Glasfasernetzes . Die Freckenhorster, die einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser GmbH abgeschlossen haben, erhalten in diesen Tagen Terminvorschläge für einen Besuchstermin. Darin geht es um die Besichtigung der künftigen Baustelle. Konkret: Wo am Haus soll das Loch entstehen, durch das künftig das Kabel die Daten bringt – in einer Mindestübertragungsrate von 100 Mbit in der Sekunde?

Die Deutsche Glasfaser hat inzwischen die ehemalige Akquise-Niederlassung am Stiftsmarkt, das im Februar mit Erreichen der nötigen Anschlussquote von über 40 Prozent seinen Zweck erfüllt hatte, wiederbelebt. Sie ist jetzt Baubüro. Wer konkrete Fragen hat, die den Ausbau betreffen, kann sie jeweils montags zwischen 9 und 14 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 19 Uhr dort loswerden.

Im Moment werde der Point of Presence (PoP) aufgestellt, also der Verteilerpunkt für die Kabelstränge, schreibt die Firma auf ihrer Internetseite, auf der aktuell der vierte von insgesamt fünf Schritten bis zur Netzvollendung aktiviert ist. Die Glasfasern werden bis in die Häuser verlegt – zur zeitlichen Planung dienen auch die jetzt mit jedem Kunden vereinbarten Ortstermine. Die Anschlüsse verlegt der von der Glasfaser beauftragte Unternehmer dann bis ans bzw. ins Haus des Kunden – das sogenannte „Fiber-to-the-Home“-Prinzip.

Peter Kowalski ist bei der Deutschen Glasfaser zuständig für den jetzt beginnenden Netzausbau. Er kündigte im Zusammenhang mit dem Baubeginn eine entsprechende Mitteilung seines Unternehmens an. Der wolle er aber nicht vorgreifen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4809586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Rechtliche Zweifel am Zuschuss
Stadion-Debatte im Rat : Rechtliche Zweifel am Zuschuss
Nachrichten-Ticker