Kanalbaumaßnahmen
Böse Überraschungen im Nordfeld

Freckenhorst -

Die Abwasserbetriebe planen eine größere Baumaßnahme im Nordfeld. In unmittelbarer Nähe zur „Klimaschutzsiedlung“ wurde im Zuge der Erschließung ein neues Regenrückhaltebecken gebaut. Nun soll der Kanal, der zu diesem Becken führt, umgebaut werden.

Mittwoch, 10.05.2017, 20:05 Uhr

Konkret soll die Fließrichtung geändert werden, damit das Wasser direkt und nicht mehr über Umwege in das Becken laufen kann. Dazu müssen rund 200 Meter Kanal erneuert werden, was insgesamt 225 000 Euro kosten sollte. In den Vorplanungen haben sich nun gleich mehrere Probleme ergeben, die den Bau um rund 170 000 Euro teurer machen. Unter anderem sollen Regeneinläufe erneuert werden und ein Unterbau, der mit Teer belastet ist, muss für knapp 60 000 Euro fachgerecht entsorgt werden. Außerdem ist eine Gasleitung gefunden worden, die laut dem Netzplan des Betreibers eigentlich an anderer Stelle verlaufen sollte. Sie muss nun verlegt werden. An diesen Kosten müssen sich die Abwasserbetriebe beteiligen. Der Betriebsausschuss stimmte der Umschichtung der Gelder einstimmig zu. Die Erneuerung einer Druckrohrleitung an der Beelener Straße wird dafür zurückgestellt, da das Projekt in diesem Jahr sowieso nicht mehr realisiert werden kann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4824848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker