Interkommunaler Baubetriebshof: Stadt und Kreis unterzeichnen Vertrag
Zusammen und doch eigenständig

Warendorf -

Der Kreisbauhof wird voraussichtlich im Herbst auf das städtische Baubetriebshofgelände umziehen. Die beiden Baubetriebshöfe werden zwar auf einem gemeinsamen Betriebsgelände arbeiten, organisatorisch aber eigenständig bleiben. Durch die Zusammenlegung können erhebliche Aufwandsreduzierungen und Synergien erzielt werden.

Mittwoch, 12.07.2017, 15:07 Uhr

Anlässlich der offiziellen Vertragsunterzeichnung zum interkommunalen Bauhof der Stadt und des Kreises Warendorf hatte Bürgermeister Axel Linke Landrat Dr. Olaf Gericke und seine Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Kennenlernen auf das Gelände Am Holzbach eingeladen.
Anlässlich der offiziellen Vertragsunterzeichnung zum interkommunalen Bauhof der Stadt und des Kreises Warendorf hatte Bürgermeister Axel Linke Landrat Dr. Olaf Gericke und seine Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Kennenlernen auf das Gelände Am Holzbach eingeladen. Foto: Stadt Warendorf / Lena Laukötter

Anlässlich der offiziellen Vertragsunterzeichnung zum interkommunalen Bauhof der Stadt und des Kreises Warendorf hatte Bürgermeister Axel Linke Landrat Dr. Olaf Gericke und seine Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Kennenlernen auf das Gelände Am Holzbach eingeladen.

Bürgermeister Axel Linke und Landrat Dr. Olaf Gericke unterzeichneten im Beisein aller Anwesenden den Vertrag. „Ich freue mich, dass Stadt und Kreis in diesen Arbeitsbereichen nun eng zusammenarbeiten, sich gegenseitig unterstützen und ergänzen können“, so Linke. Auch der Landrat freut sich auf die künftige Zusammenarbeit: „In Beckum haben wir bereits gute Erfahrungen mit der Zusammenlegung gemacht. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns das hier in Warendorf mindestens ebenso gut gelingen wird.“

Hubert Schulze-Althoff, Leiter des städtischen Baubetriebshofes, führte die Gruppe über das Gelände und informierte über den derzeitigen Baufortschritt und noch ausstehende Maßnahmen im Zuge der Umgestaltung. Der Kreisbauhof wird voraussichtlich im Herbst auf das städtische Baubetriebshofgelände umziehen. Die beiden Baubetriebshöfe werden zwar auf einem gemeinsamen Betriebsgelände arbeiten, organisatorisch aber eigenständig bleiben. Durch die Zusammenlegung können erhebliche Aufwandsreduzierungen und Synergien erzielt werden. Die kurzen Wege ermöglichen zum Beispiel die gemeinsame Nutzung von Maschinen und die gegenseitige Unterstützung im täglichen Betrieb, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5005605?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker