Café/Bistro im ehemaligen Königsgarten
Mittagstisch soll Lücke schließen

Warendorf -

Noch sind die Schaufenster verhängt, doch im Innern laufen die Umbauarbeiten für eine Küche mit Bistrobetrieb und 30 Sitzplätzen. Ein Antrag auf Außengastronomie ist gestellt. Nach Blumen, hochwertigen Haushalts- und Dekoartikeln sowie zuletzt Mode, zieht jetzt ein Café/Bistro in den ehemaligen „Königsgarten“ am Krickmarkt.

Freitag, 14.07.2017, 05:07 Uhr

Der ehemalige Königsgarten am Krickmarkt: Zurzeit laufen hinter verschlossenen Türen die Umbauten zu einem Café/Bistro. Eröffnung soll spätestens im August sein.
Der ehemalige Königsgarten am Krickmarkt: Zurzeit laufen hinter verschlossenen Türen die Umbauten zu einem Café/Bistro. Eröffnung soll spätestens im August sein. Foto: Joachim Edler

Es tut sich was am Krickmarkt. Nach Blumen, hochwertigen Haushalts- und Dekoartikeln sowie zuletzt Mode, zieht jetzt ein Café/Bistro in den ehemaligen „Königsgarten“. Pächter ist der 42-jährige Warendorfer Dirk Bröskamp . Sein Konzept: Ab Ende Juli/Anfang August bietet er auf knapp 100 Quadratmetern ein Frühstück, einen Mittagstisch und nachmittags Kaffee und Kuchen an. Und das sieben Tage in der Woche, von 9 bis 18 Uhr. Nähere Details möchte der Quereinsteiger (zuletzt tätig im Vertrieb) erst kurz vor der Eröffnung verraten.

Noch sind die Schaufenster verhängt, doch im Innern laufen die Umbauarbeiten für eine Küche mit Bistrobetrieb und 30 Sitzplätzen. Ein Antrag auf Außengastronomie ist gestellt.

Bröskamp glaubt, vor allem mit seinem Mittagsangebot eine Essenslücke in der City zu schließen. Geplant ist eine wöchentlich wechselnde Speisekarte; darin zu finden einfache, klassische Mittagsgerichte – auch auf die Schnelle zum Mitnehmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5008013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker