Schwerer Unfall im Schulviertel
Rettungshubschrauber: 79-jähriger Pedelec-Fahrer stürzt

Warendorf -

Laut Polizei verlor der 79-Jährige beim Versuch, an der abgeflachten Bordsteinkante der Zufahrt zum Paul-Spiegel-Berufskolleg auf den Gehweg aufzufahren, die Kontrolle über sein Pedelec und stürzte. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert.

Montag, 14.08.2017, 12:08 Uhr

Schwerer Unfall im Schulviertel : Rettungshubschrauber: 79-jähriger Pedelec-Fahrer stürzt

Sonntagmittag stürzte ein 79-jähriger Pedelec-Fahrer auf der Von-Ketteler-Straße und verletzte sich schwer. Laut Polizei verlor der Mann beim Versuch, an der abgeflachten Bordsteinkante der Zufahrt zum Paul-Spiegel-Berufskolleg auf den Gehweg aufzufahren, die Kontrolle über

sein Pedelec und stürzte. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Nach notärztlicher Erstversorgung, entschied sich der Notarzt zum schonenden Transport. Die Löschzüge 1&2 der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf Warendorf unterstützten den Rettungsdienst und sorgten für die Landesicherung auf dem Parkplatz der Gesamtschule. Der Rettungshubschrauber Christoph Europa 2 aus Rheine flog den Verletzten in eine Spezialklinik nach Münster. Ein Rettungswagen und Notarztarzteinsatzfahrzeug von der DRK-Rettungswache sowie von der Feuerwehr jeweils ein Kommandowagen, Einsatzleitwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug waren im Einsatz. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Löschzugführer Manuel Sommer. 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Die Von-Ketteler-Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt..

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5077308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker