Warendorfer Bürgerschützen: Neues Programm kam voll an
Gams und Gabalier

Warendorf -

Der westfälisch-österreichische Abend hat erfolgreich die Nachfolge der Serenade absolviert: Die Änderung im Freitagsprogramm des Bürgerschützenfestes – samt Gamsschießen – stieß auf rundherum positives Echo. Andreas-Gabalier-Double Kevin machte richtig Stimmung.

Sonntag, 20.08.2017, 15:08 Uhr

Andreas-Gabalier-Double Kevin trat zwar spät auf, heizte aber die Stimmung unter den Gästen sofort kräftig an.
Andreas-Gabalier-Double Kevin trat zwar spät auf, heizte aber die Stimmung unter den Gästen sofort kräftig an. Foto: Andreas Engbert

Dirndl beziehungsweise Lederhose oder doch die Schützenuniform? Ganz neue Fragen stellten sich den Bürgerschützen am Freitag zum Auftakt ihres diesjährigen Festes. Denn wie berichtet wich die traditionelle Serenade erstmalig einem Partyabend mit Bier aus großen Krügen, Schweinshaxe und Käsespätzle sowie Blasmusik. „Warendorf meets Austria“ war der Abend mit dem Österreich-Motto überschrie-ben.

Für die Schützen begann der Abend auf klassische Weise. Auf Einladung von Jubiläumskönig Eddy Erpenbeck trafen sich die Schützen bestens gelaunt in klassischer Schützenuniform an der Feuerwache Nord, wo die heute scheidende Majestät die Ge-legenheit nutzte, allen, die dazu beigetragen haben, für das schöne Thronjahr zu danken: „Es war ein tolles Jahr mit vielen Höhepunkten.“ Allen voran natürlich seiner Frau und Königin Antje.

Es war ein tolles Jahr mit vielen Höhepunkten.

Der scheidende König Eddy Erpenbeck

Nach dem Festzug zum Zelt begrüßte Schützenpräsident Hermann-Josef Vinke die Schützen – besonders die erstmalig beim Bürgerschützenfest angetretene Damengarde. Er gratulierte dem Spielmannszug Freckenhorst zum 125-jährigen Jubiläum. Einen Großteil der 125 Jahre hätten die Freckenhorster auch auf dem Warendorfer Schützenfest gespielt. Sein Dank galt auch dem Feuerwehrmusikzug Emsdetten, der den Umzug begleitete und anschließend im Festzelt mit alpenländischen Klängen die Stimmung anheizte.

Bürgerschützenfest Warendorf 2017

1/25
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert
  • Neue Programmfolge für das Traditionsfest Foto: Andreas Engbert

So feierten die uniformieren Schützen mit den Gästen, von denen etliche in Tracht erschienen waren. Als am späten Abend das Andreas-Gabalier-Double Kevin Hits des österreichischen Künstlers präsentierte, feierten die Warendorfer ausgelassen mit. Der Beinahe-Star ging mit den Fans auf Tuchfühlung, tanzte auf den Tischen im Zelt und ließ die begeisterten Besucher auch Selfies mit sich schießen. Schon vor dem Gabalier-Auftritt sorgten Winfried Stark und seine original Steigerwälder mit bekannten Hits für reichlich Stimmung im Zelt. Gemütlicher ging es derweil in der eigens errichteten Alpenhütte zu.

Beim Ausschießen der Gams erlegten Ingrid Olgemöller und Franz-Josef Jordan das hölzerne, eigentlich in den Alpen beheimatete Wildtier. Die Insignien schossen Thorsten Heine und Wiebke Niemeyer (Edel-weiß), Andreas Gedig und Sonja Rekes (Brezel) sowie Hartwig Nehues und Cilly Wiedeler (Bierkrug).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5089334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker