Große Karnevalsparty mit Axel Fischer und Jürgen Milski
Rundum-Service für Party-Jecken

Warendorf -

„Bei der Premiere 2017 feierten 800 Narren im Festzelt, die Stimmung war super“, freut sich Klemens Westrup und versichert: „Wir haben noch mehr Platz für fröhliche Jecken“. Wer jeck ist und mit den Warendorfer Narren eine heiße Schlagerparty feiern will, ist am Freitag, 9. Februar, genau richtig im Festzelt auf dem Lohwall. Start ist um 19.30 Uhr. Im Laufe des Abends treten Axel Fischer (bekannt durch seinen Song „Traum von Amsterdam“) sowie Jürgen Milski („Großer Bruder“; „Malle ist der geilste Club der Welt“) auf.

Freitag, 12.01.2018, 15:01 Uhr

Zur großen Karnevalsparty am 9. Februar auf dem Lohwall laden ein (v.l.). Jörg Pott (Inhaber Potts Brauerei), Sparkassen-Vorstand Peter Scholz, Uwe Amsbeck und Klemens Westrup (beide Bürgerausschuss Warendorfer Karneval), Volksbank-Vorstand Thomas Schmidt und Festwirt Frank Strohbücker.
Zur großen Karnevalsparty am 9. Februar auf dem Lohwall laden ein (v.l.). Jörg Pott (Inhaber Potts Brauerei), Sparkassen-Vorstand Peter Scholz, Uwe Amsbeck und Klemens Westrup (beide Bürgerausschuss Warendorfer Karneval), Volksbank-Vorstand Thomas Schmidt und Festwirt Frank Strohbücker. Foto: Michèle Waßmann

Es ist für alles und jeden gesorgt: Wer jeck ist und mit den Warendorfer Narren eine heiße Schlagerparty feiern will, ist am Freitag, 9. Februar, genau richtig im Festzelt auf dem Lohwall. Start ist um 19.30 Uhr. Im Laufe des Abends treten Axel Fischer (bekannt durch seinen Song „Traum von Amsterdam“) sowie Jürgen Milski („Großer Bruder“; „Malle ist der geilste Club der Welt“) auf. Ein DJ heizt zudem mit Hits für jedes Alter ein, verspricht Klemens Westrup vom Bürgerausschuss Warendorfer Karneval.

„Bei der Premiere 2017 feierten 800 Narren im Festzelt, die Stimmung war super“, freut sich Westrup und versichert: „Wir haben noch mehr Platz für fröhliche Jecken“. Dafür sorgt auch Festwirt Frank Strohbücker, der je nach Kartenvorverkauf die Größe des Festzeltes anpasst. „Beim ,Kaltgetränk‘ setzen wir auf Tradition und Bewährtes aus dem Kreis Warendorf, ausgeschenkt wird Potts“, verrät Klemens Westrup bei der Pressekonferenz in der Warendorfer Volksbank. Mit am närrischen Strang zieht auch die Sparkasse. Die vor Ort ansässigen Geldinstitute und andere Sponsoren aus der Geschäftswelt unterstützen den Bürgerausschuss finanziell.

Apropos Geld: Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 12 Euro; an der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

Selbst um die sichere An- und Abreise des närrischen Partyvolks hat sich der Bürgerausschuss gekümmert. Zusammen mit der Firma Sieckendiek wird ein Bus-Shuttle-Service (drei Euro pro Person und Strecke) aus den umliegenden Orten eingerichtet. Infos dazu gibt es auf Flyern und auf der vereinseigenen Homepage.

Selbst an einen wärmenden knallroten-Konfetti-Schal, den jedermann für 10 Euro kaufen kann, wurde gedacht. Jetzt müssen sich die Narren (Einlass ab 16 Jahren) „nur noch“ selbst um ein närrisches Outfit kümmern.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker