Adventskonzert des Lions-Clubs
Musik, die hilft

Warendorf -

Zu den Adventskonzerten mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster ist die Kirche immer richtig voll – und Spenden kommen auch zusammen: Fast 3000 Euro hat der Lions-Club als Veranstalter jetzt an das Soldatenhilfswerk und die Gemeinde St. Laurentius übergeben.

Donnerstag, 25.01.2018, 16:01 Uhr

Übergabe des Erlöses aus dem Adventskonzert: (v.l.) Stefan Meimann (Lions-Club), StFw Dietmar Mahrhold (Leiter Sportfördergruppe), HFw Kai Rieth (Physiotherapeut Sportfördergruppe), Ulrich Hagemann (Pastoralreferent St. Laurentius), Oberst Michael Maul (Kommandeur), HFw Kerstin Stegemann (Soldatenhilfswerk), Andreas Hornung (Präsident Lions-Club) und Peter Lenfers (Femeinde St. Laurentius).
Übergabe des Erlöses aus dem Adventskonzert: (v.l.) Stefan Meimann (Lions-Club), StFw Dietmar Mahrhold (Leiter Sportfördergruppe), HFw Kai Rieth (Physiotherapeut Sportfördergruppe), Ulrich Hagemann (Pastoralreferent St. Laurentius), Oberst Michael Maul (Kommandeur), HFw Kerstin Stegemann (Soldatenhilfswerk), Andreas Hornung (Präsident Lions-Club) und Peter Lenfers (Femeinde St. Laurentius). Foto: Max Babeliowsky

Die vom Lions-Club seit langer Zeit Jahr für Jahr in der Marienkirche ausgerichteten Adventskonzerte mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster sind bei Musikfreunden so beliebt, dassder Kirchenraum stets bis zum letzten Platz besetzt ist. So war es auch vor Weihnachten 2017, über 550 Besucher wurden gezählt.

Neben dem Lions Club, dem großen Militärorchester und als Gastgeber der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius hat die Sportschule der Bundeswehr einen wesentlichen Anteil an dem gemeinsamen musikalischen Erfolg, der sich im vergangenen Jahr in einen Kartenerlös von 5600 Euro niederschlug. Der enorme Zuspruch der Besucher beruht nicht allein auf der stimmungsvollen musikalischen Gestaltung des Konzertes. Wesentlich dürfte auch sein, dass mit den Einnahmen Hilfsprojekte entscheidend gefördert werden. Der Lions-Club übergab gestern zwei Spenden von jeweils 1400 Euro an das Soldatenhilfswerk und an die Pfarrgemeinde St. Laurentius.

Das 1957 nach dem verheerenden Iller-Unglück gegründete Soldatenhilfswerk unterstützt unverschuldet in Not geratene Soldaten oder deren Angehörige mit praktischen Sachspenden oder Geldzuweisungen, wie Stabsfeldwebel Dietmar Mahrhold und Hauptfeldwebel Kerstin Stegemann von der Sportfördergruppe näher erläuterten.

Pfarrer Peter Lenfers wird die Spende dafür einsetzen, dass an den sommerlichen Ferienlagern von St. Marien, St. Josef und St. Laurentius auch acht- bis 14-Jährige Mädchen und Jungen teilnehmen können, die ansonsten aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben müssten. Pastoralreferent Ulrich Hagemeier wird die Jugendlichen bei den Ferienreisen begleiten.
Die verbleibende Hälfte des Konzert-Gesamterlöses wird der Lions-Club wieder für seine eigenen Warendorfer Hilfsprojekte verwenden. Dazu gehören die Jugendförderung „Lions Quest“, durch die Schüler gefördert und Lehrer weitergebildet werden, sowie das Therapeutische Reiten.

Die Musikfreunde dürfen davon ausgehen, dass die Verantwortlichen auch in diesem Jahr zu Weihnachten, wieder gemeinsam ein Adventskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps auf die Beine stellen werden. Voraussichtlicher Termin ist der 13. Dezember.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5455515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
29-Jähriger zwischen Lengerich und Tecklenburg-Leeden verunglückt: Alleinunfall: Motorradfahrer erleidet schwerste Verletzungen
Nachrichten-Ticker