Warendorfer Karnevalsnacht mit Axel Fischer und Jürgen Milski
Schlager-Zugpferde in der Reiterstadt

Warendorf -

„Diese Party ist der ideale Ort für junge und alte Jecken, Partypeople, Kegelclubs, Landjugenden, Sport- und Damenclubs aus Warendorf und Umgebung“, rührt der Bürgerausschuss auf seiner Homepage die Werbetrommel für die Karnevalsparty. Zwischen den Auftritten gegen 21.30 Uhr (Axel Fischer) und Mitternacht (Jürgen Milski) legt ein Discjockey im Festzelt auf. Tickets gibt es über die regionalen Vorverkaufsstellen sowie bei allen Mitgliedern des Bürgerausschusses Warendorfer Karneval und über die Homepage www.warendorferkarneval.de.

Freitag, 02.02.2018, 16:02 Uhr

Axel Fischer
Axel Fischer Foto: Markus Lehmann

Zum zweiten Mal ist es dem Bürgerausschuss zur Förderung des Warendorfer Straßenkarnevals gelungen, für Freitag, 9. Februar, zwei Schlager-Zugpferde in die Reiterstadt zu holen: Axel Fischer (Traum von Amsterdam) und Der Jürgen „Jürgen Milski“ (Malle ist der geilste Club der Welt). Als Bewohner der ersten „Big-Brother“-Staffel wurde Jürgen Milski berühmt. Seine Hauptgeldeinnahmequelle jedoch ist sein Engagement am „Ballermann“. Aber auch Axel Fischer ist zu seinen zahlreichen Konzerten auf Mallorca ein gern gesehener Gast, der wöchentlich die heiligen Hallen des „Bierkönigs“ und des „Oberbayern“ zum Kochen bringt. So auch am 9. Februar im Festzelt auf dem Lohwall in Warendorf.

Einlass zur Karnevalsparty ist bereits ab 19.30 Uhr im Festzelt. „Diese Party ist der ideale Ort für junge und alte Jecken, Partypeople, Kegelclubs, Landjugenden, Sport- und Damenclubs aus Warendorf und Umgebung“, rührt der Bürgerausschuss auf seiner Homepage die Werbetrommel für die Karnevalsparty. Zwischen den Auftritten gegen 21.30 Uhr (Axel Fischer) und Mitternacht (Jürgen Milski) legt ein Discjockey im Festzelt auf. Tickets gibt es über die regionalen Vorverkaufsstellen sowie bei allen Mitgliedern des Bürgerausschusses Warendorfer Karneval und über die Homepage www.warendorferkarneval.de. Das Schöne: Es braucht niemand selbst mit dem Auto zu fahren. Für eine sichere An- und Abreise direkt zum Festzelt sorgen vier Party-Bus-Shuttle-Linien mit insgesamt 13 Haltestellen in Füchtorf, Versmold und Sassenberg, Greffen, Beelen und Harsewinkel, Everswinkel, Hoetmar und Freckenhorst sowie Ostbevern, Milte und Einen-Müssingen. Und das für drei Euro pro Person und Strecke. Eine Kostümierung ist zur Karnevalnacht erwünscht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5479256?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker