Josefschüler erstellen Quiz rund ums Landgestüt
Kutschen zählen am Lieblingsort

Warendorf -

Im Landgestüt kennt sich die 3 b der Josefschule jetzt bestens aus. Denn die Jungen und Mädchen haben dazu ein Quiz im Rahmen der BIPARCOURS-App erstellt. Das NRW-weite Angebot ermöglicht es, Rallyes, Quiz-Anwendungen und Führungen zu interessanten lokalen Angeboten auf die Beine zu stellen.

Donnerstag, 01.03.2018, 06:03 Uhr

In Sachen Landgestüt macht ihnen jetzt keiner mehr was vor: die Josefschüler der 3 b bei der Vorstellung ihres App-Quiz, gemeinsam mit Büchereileiterin Birgit Lücke (unten l.), Pia Kemper vom Gestüt (oben l.), Bürgermeister Axel Linke sowie Schulleiterin Barbara Weber und Klassenlehrerin Alexandra Frohne (v. l.)
In Sachen Landgestüt macht ihnen jetzt keiner mehr was vor: die Josefschüler der 3 b bei der Vorstellung ihres App-Quiz, gemeinsam mit Büchereileiterin Birgit Lücke (unten l.), Pia Kemper vom Gestüt (oben l.), Bürgermeister Axel Linke sowie Schulleiterin Barbara Weber und Klassenlehrerin Alexandra Frohne (v. l.) Foto: Ines-Bianca Hartmeyer

Wie viele Hengste genau sorgen im Landgestüt eigentlich für Nachwuchs? Welche Berufe sind dort anzutreffen? Und wie alt ist das Landgestüt überhaupt? Während die Erwachsenen stirnrunzelnd nach der richtigen Antwort suchen, haben die Kinder der 3 b an der Josefschule gut lachen. Denn sie wissen die Antworten nur zu genau – schließlich sind sie selbst die Urheber dieses Quiz!

Birgit Lücke , Leiterin der Stadtbücherei Warendorf, erklärte am Mittwochmorgen, wie es dazu kam: „Die Stadtbücherei nutzt seit einiger Zeit die BIPARCOUS-App des Schulministeriums“, schilderte sie. In der App finden Interessierte NRW-weit Infos zu spannenden Orten inklusive Quiz, Rallye und Co. Auch Warendorf ist bereits vertreten mit Angeboten rund um das Thema /Bücher / Bibliothek“.

Jetzt lud der Wettbewerb „Wir in NRW“ dazu ein, im Rahmen dieser App Lieblingsorte vorzustellen. „Da dachten wir natürlich direkt an unser Landgestüt“, merkte Lücke schmunzelnd an. Warendorf und Pferde? Natürlich war ein Partner schnell gefunden: die Josefschule! Da im dritten Jahrgang sowieso Heimatkunde auf dem Lehrplan steht, passte das Landgestüt perfekt ins Bild. „Erst haben wir uns im Rahmen des Sachunterrichts grundsätzlich mit Pferden beschäftigt – dann gab es eine Führung durch das Gestüt“, schilderten Schulleiterin Barbara Weber und Alexandra Frohne, Klassenlehrerin der 3 b.

Daraus ergaben sich direkt die ersten Quizfragen. Pia Kemper, beim Landgestüt zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, und Birgit Lücke staunten darüber, was die Kinder alles wissen wollten. Ein Beispiel: Was passiert mit dem riesigen Haufen Pferdemist? Diese Frage landete am Ende ebenso in der App wie das Rätsel um die genaue Zahl der Kutschen.

„Die Kinder haben die Aufgaben zusammengestellt – wir haben das technische Know-how geliefert“, erzählt Lücke, wie es weiterging. Dazu, dass das Quiz auch optisch ein Hit ist, trug das Landgestüt selbst einen großen Teil bei, in dem es historische Aufnahmen und Videos zur Veranschaulichung zur Verfügung stellte. „Wir haben gern daran mitgewirkt – schließlich ist es uns eine besondere Ehre, Lieblingsort zu sein“, unterstrich Kemper. Das Quiz sei eine hervorragende Möglichkeit, Besuchern – gerade auch jüngeren – das Landgestüt näher zu bringen.

Ob es am Ende im Rahmen des Wettbewerbs einen preis gibt, erfahren alle Beteiligten im März. Eines ist aber schon jetzt klar: „Eine Neuauflage können wir uns hervorragend vorstellen“, sagte Weber, „die Begeisterung war bei allen Kindern riesengroß!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5557901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Preußen-Sportchef Metzelder stellt sich vor Interimstrio
Sportchef Malte Metzelder war nach dem 1:3 in Meppen ebenfalls schwer enttäuscht.
Nachrichten-Ticker