Kindermusical: „Josef, ein echt cooler Träumer“
Neueinsteiger sind noch willkommen

Warendorf -

Viel Interesse schlug dem Musical-Projekt am ersten Probentag entgegen. Dennoch sind Neueinsteiger noch willkommen. Bis zu 50 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können mitmachen, erzählte Mitorganisatorin Nicola Schuldt den interessierten Eltern. Die meisten der rund 20 Kinder im Saal kannten die Geschichte von Josef, den die Eifersucht seiner Brüder nach Ägypten verschlagen hat, schon aus dem Schulunterricht.

Sonntag, 11.03.2018, 19:03 Uhr

Engagiertes Team für das Musical „Josef, ein echt cooler Träumer“: Nicola Schuldt, Cornelius und Joanna Bury, Luisa Venherm, Andrea König, Lena Schuldt, Maren Venherm und Olga Penner.
Engagiertes Team für das Musical „Josef, ein echt cooler Träumer“: Nicola Schuldt, Cornelius und Joanna Bury, Luisa Venherm, Andrea König, Lena Schuldt, Maren Venherm und Olga Penner. Foto: Ulrike von Brevern

Selbst die Fußballer in der ersten Reihe sind mit vollem Einsatz dabei, als es zur Klavierbegleitung von Maren Venherm darum geht, „nach den Sternen zu greifen“: Warm up für die erste Übungsstunde in Sachen Kindermusical in der evangelischen Gemeinde. Pfarrer Cornelius Bury und sein hochmotiviertes Team hatten am Samstag zunächst ins Martin-Luther-Haus eingeladen, um die Kinder schon einmal Bühnenluft schnuppern zu lassen. Hier im Saal soll im Juli das Musical „Josef, ein echt cooler Träumer“ über die Bühne gehen.

Viel Interesse schlug dem Projekt am ersten Probentag entgegen. Dennoch sind Neueinsteiger noch willkommen. Bis zu 50 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können mitmachen, erzählte Mitorganisatorin Nicola Schuldt den interessierten Eltern. Die meisten der rund 20 Kinder im Saal kannten die Geschichte von Josef, den die Eifersucht seiner Brüder nach Ägypten verschlagen hat, schon aus dem Schulunterricht. Den Titelsong, für den Pastor Bury schwungvoll in die Tasten greift, singen die Kinder aus dem Stand gleich mit. Mitreißende Musik und eingängige Texte, die von der Kreativen Kirche Witten entwickelt wurden, machen es möglich. Seit Bury dort vor Jahren an einem Workshop teilgenommen hat, schwirrt dem musikalischen Pastor die Idee, selbst ein Kindermusical zu organisieren, im Kopf herum.

Mit Olga Penner, Maren Venherm und Nicola Schuldt hat er ein gleichermaßen musicalerfahrenes wie begeistertes Elternteam zusammenbekommen, unterstützt von den beiden Jugendlichen Luisa Venherm und Lena Schuldt. Als Chorleiterin ist Organistin Andrea König dabei. „Eine Liveband, Scheinwerfer und professionelle Mikrofon-Headsets werden bei der Aufführung zum Einsatz kommen“, kündigte Bury an. Doch bis dahin muss noch einiges geschehen. Geprobt wird künftig im zweiten Gemeindehaus, dem Philipp-Melanchthon-Haus an der Pictorius-Straße samstags von 10 bis 12.30 Uhr. Nach einer gemeinsamen Chorstunde können sich die Kinder je nach Neigung auf Gesang, Tanz, Theater, Kulissenbau oder Kostüme konzentrieren. Im Kostenbeitrag von zehn Euro ist die Musical-CD enthalten, die das Erlenen der Texte einfach macht. Anmeldung ist am Samstag, 17. März, um 10 Uhr im Philipp-Melanchthon-Haus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5581936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker