Offenbar gezielt angezündet
Mülltonnen in Brand gesteckt

Warendorf -

Drei Abfallbehälter brannten in der Nacht zu Dienstag im Warendorfer Stadtgebiet – alle konnten ohne größeren weiteren Schaden gelöscht werden. Die Polizei sucht Zeugen. Doch nicht nur für diese Taten...

Dienstag, 08.05.2018, 09:05 Uhr

Drei Mülltonnenbrände gab es in Warendorf in der Nacht zum Dienstag.
Drei Mülltonnenbrände gab es in Warendorf in der Nacht zum Dienstag. Foto: dpa

Gleich drei Mal brannten in der Nacht zu Dienstag Mülltonnen.

Gegen 3.25 Uhr stellte eine Zeugin einen brennenden Baum und brennende Mülltonnen an der Städtischen Gesamtschule an der Von-Ketteler-Straße fest. Zehn Minuten später meldete ein 57-Jähriger einen brennenden Müllcontainer an der Franziskusschule an der Rosenstraße. Und um 5.15 Uhr informierte eine 45-jährige Anwohnerin die Feuerwehr über angezündete Mülltonnen, die zwischen dem Hallenbad und Sportlerheim standen. In allen drei Fällen wurden die Feuer durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei gelöscht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Brandstiftungen handelt. Dienstagmorgen wurden noch zwei weitere Taten im Schulviertel festgestellt. Unbekannte brachen in der Nacht in den Kiosk ein, der sich im Laurentianum befindet und stahlen einen Beamer sowie eine Geldkassette. Des weiteren wurden an der Franziskusschule zwei Scheiben eines Seiteneingangs eingeschlagen.

Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können, wenden sich bitte an die Polizei, ✆ 94 10 00 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5720405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker