Nilspiele
Das ganze Dorf ist auf den Beinen

Hoetmar -

Im Mittelpunkt steht natürlich wieder der sportliche Vergleich der beiden durch den Nil – sonst als Wieninger Bach bekannt – getrennten Dorfhälften Norden und Süden. Rund um die Wettkämpfe hat der Nil-Ausschuss aber wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. „Ich bin sicher, dass die Nilspiele wieder zu einem Fest für das ganze Dorf werden“, sagt SC-Vorstandsmitglied Stephan „Able“ Börding und er ergänzt. „Ein Dankeschön geht natürlich schon jetzt an alle Engagierten, die zum Gelingen der Nilspiele beitragen.“

Donnerstag, 17.05.2018, 16:05 Uhr

Ein Fest für das ganze Dorf sind alljährlich die Nilspiele in Hoetmar.
Ein Fest für das ganze Dorf sind alljährlich die Nilspiele in Hoetmar. Foto: Stephan Ohlmeyer

Bereits zum 46. Mal finden am verlängerten Pfingstwochenende die Nilspiele des SC Hoetmar statt. Im Mittelpunkt steht natürlich wieder der sportliche Vergleich der beiden durch den Nil – sonst als Wieninger Bach bekannt – getrennten Dorfhälften Norden und Süden. Rund um die Wettkämpfe hat der Nil-Ausschuss aber wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. „Ich bin sicher, dass die Nilspiele wieder zu einem Fest für das ganze Dorf werden“, sagt SC-Vorstandsmitglied Stephan „Able“ Börding und er ergänzt. „Ein Dankeschön geht natürlich schon jetzt an alle Engagierten, die zum Gelingen der Nilspiele beitragen.“

Die ersten Nilpunkte werden bereits am Mittwoch, 17. Mai, beim Tischtennis vergeben: Erst spielt um 18 Uhr die Jugend, ehe um 19.30 Uhr die Senioren ins Geschehen eingreifen. Ganz im Zeichen des Volleyballs steht der Nilspiel-Donnerstag, 18. Mai. Schon jetzt hoffen die Aktiven ab 16.30 Uhr auf viele Zuschauer in der Turnhalle der Dechant-Wessing-Grundschule. Weiter geht es am Freitag ,19. Mai, ab 16.30 Uhr mit den Tennis-Nilspielen, ehe um 17.30 Uhr auf der Kindergartenbrücke das Grenzschild aufgestellt wird und es zum Entenrennen auf dem Nil kommt. Abends finden dann noch auf dem Sportplatz am Wiebusch das Fußballspiel der Altherren, das Treffen der SC-Legenden und das gemütliche Biwak statt.

Als Neuauflage findet am Pfingstsamstag, 20. Mai, ab 12 Uhr das beliebte Beachvolleyball-Turnier statt. Diesen Rahmen nutzt die Volleyball-Abteilung im SC Hoetmar, um mit hoffentlich vielen ehemaligen und aktuellen Weggefährten ihr zehnjähriges Jubiläum zu feiern. Derweil stehen sich auf dem Fußballplatz die Mini-Kicker und F-Jugend (12.30 Uhr), die E-Jugend (14 Uhr) und C-/D-Jugend (16.30 Uhr) gegenüber. Zwischen den Spielen zeigen die Mädchen-Tanzgruppen der Breitensportabteilung ihr Können. So tritt um 13.30 Uhr das 1. Schuljahr, um 15.30 Uhr das 2./3. Schuljahr und um 19 Uhr schließlich das 4. Schuljahr auf. Zudem fällt um 16 Uhr der Startschuss zum Nillauf über rund 4,5 Kilometer, bei dem nicht der Wettkampfgedanke, sondern das sportliche Miteinander im Vordergrund steht. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Wer nach einer langen Sportlerparty keine Lust hat, am Pfingstsonntag, 21. Mai, Brötchen zu holen und den Tisch zu decken, ist beim Nilfrühstück um 10 Uhr genau richtig. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder bis

zwölf Jahre 3,50 Euro und Kinder unter drei Jahre sind kostenlos. Um Voranmeldung wird gebeten unter

nilspiele@sc-hoetmar.de oder unter Telefon: 0 25 85/9 40 66 11. Es folgen um 11 Uhr das Radrennen für Jedermann und ab 13 Uhr die Tanzauftritte des 5./6. und 7./8. Schuljahres. „Ein voller Erfolg und Spaß für jedermann war im Vorjahr die Wiederbelebung des Spiels ohne Grenzen“, sagt Stephan Börding: „Teilnehmen können Teams mit fünf bis sechs Personen aller Altersklassen ohne Voranmeldung. Wir starten um 14 Uhr.“

Weiterhin dürfen sich alle Hoetmarer am Sonntagnachmittag auf die Tanzauftritte des 9./10. Schuljahres, der Kleinen Garde, von „Infinita“ und der Großen Garde freuen.

Der letzte Nilpunkt wird nach guter Tradition beim Senioren-Fußballspiel vergeben. Anpfiff ist um 19 Uhr. Doch unabhängig davon, wer die diesjährigen Nilspiele gewinnt: Spätestens bei der Zeltparty am Sonntagabend oder der Familien-Radtour am Montagmorgen ,22. Mail, um 11 Uhr ist Hoetmar wieder ein vereintes Dorf.

Während des gesamten Pfingstwochenendes wird natürlich für das leibliche Wohl gesorgt sein. Zudem gibt es für die jüngsten Besuch unter anderem eine Knaxburg, einen Kettcar-Parcours oder die Möglichkeit sich schminken zu lassen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5729276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Bankräuber stecken Fluchtfahrzeug in Brand und vernichten historische Kapelle
Im Zuge des Brandes stürzte das Gewölbe der Kapelle teilweise ein und diverse Kunstschätze, wie Grabplatten aus dem 19. Jhdt wurden unwiederbringlich zerstört.
Nachrichten-Ticker