Saisoneröffnung im Freibad Warendorf
Besucherrekord soll geknackt werden

Warendorf -

Ein Kaffee für Frühaufsteher. Alle Schwimmer, die sich bereits um acht Uhr am Samstag im Freibad einfanden, durften sich über einen Gratiskaffee freuen.

Donnerstag, 17.05.2018, 16:05 Uhr

Im Freibad wird nicht nur geschwommen, es gibt auch ein tolles Programm im Sommer.
Im Freibad wird nicht nur geschwommen, es gibt auch ein tolles Programm im Sommer. Foto: Rebecca Lek

Alte Leute, Jugendliche, Familien – alle waren vertreten und freuten sich über sonniges Wetter. Schon um 10 Uhr morgens hatte das Wasser lauwarme 24 Grad Celsius. Besonders die Kinder freuten sich und stürmten das Kinderbecken, die Rutschen und Sprungbretter.

„Am meisten freue ich mich auf das Drei-Meter Brett“, sagte der kleine Leon Jochmann und strahlte verschmitzt. Mit seinem Bruder war er der erste, der das Kinderbecken eroberte. Ihre Eltern begeisterte besonders eins: Seit diesem Jahr hat nicht nur der Spielplatz ein Sonnensegel, sondern auch das Kinderbecken. „Die Eltern hatten Recht. Es wird unglaublich warm, und die Sonne knallt direkt dort hin“, räumte Schwimmmeister Dirk Knappheide ein. Weitere Familien gesellten sich dazu. „Wir hoffen einfach auf gutes Wetter. Das Freibad ist grün und toll und bietet viel für Kinder. Wir hoffen, unsere Saisonkarte viel benutzen zu können“, so Sandra Wagemann, ein weiterer Frühaufsteher des Morgens.

Auch dieses Jahr wird den Badegästen einiges geboten: das traditionelle Familienzelten (28. Juli) und Schnuppertauchen (4. August) finden dieses Jahr wieder statt. Ebenso der Bewegungstag, der sich letztes Jahr großer Beliebtheit erfreute. Zudem wird dieses Jahr eine neue Eventreihe eingeführt. „ „Heimatbeats“ bietet lokalen Bands die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Egal welche Musikrichtung, sie haben hier eine Bühne und Publikum. Gleichzeitig wollen wir damit unsere Attraktivität für das jüngere Publikum erhöhen“, berichtet Urs Reitis, Geschäftsführer der Stadtwerke Warendorf GmbH. Der erste Termin steht bereits. Die Big Band der Westfälischen Wilhelmsuniversität wird am 1. Juli das Freibad rocken. Das größte Highlight des Jahres ist das Freibadkonzert mit Revolverheld. In der ersten Woche wurden bereits 1500 von den 3600 Tickets verkauft.

Im Namen der Stadt wurden die Gäste von Monika Walter-Kaiser, stellvertretende Bürgermeisterin, begrüßt. „Wir sind vom Wettergott abhängig. Der Besucherrekord liegt bei 100 000 Besuchern im Jahr 2009. Den gilt es zu knacken.“ Ein ambitioniertes Ziel, welches angesichts des derzeitigen Wetters jedoch durchaus möglich ist. Am Eröffnungstag hofften alle Beteiligten auf 500 bis 800 Besucher. „Natürlich wäre es auch schön, wenn wir heute bereits die 1000 Besuchermarke knacken würden“, so Dirk Knapp­heide.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5735194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Feuer zerstört Gartenhaus
30 Wehrleute in Hüttrup im Einsatz: Feuer zerstört Gartenhaus
Nachrichten-Ticker