Warendorfer Weinstraße ist eröffnet
Schlemmen unter Bäumen am Seeufer

Warendorf -

Na gut: Eigentlich beginnt die Bewirtung der Gäste ja Punkt 19 Uhr. Doch wer zur Weinstraße kommt, der hat mindestens Durst – meist auch Hunger. Also sind die Gastronomen mal nicht so: Guten Appetit.

Freitag, 08.06.2018, 18:30 Uhr

Pfanne startklar, das Wetter stimmt: Die Teams in den Zelten brauchten nicht lange, um sich warm zu arbeiten.Die Gläser frisch gespült in den Emsseepark geliefert, die Blumendeko auf die Tische gebracht: alles vorbereitet.
Pfanne startklar, das Wetter stimmt: Die Teams in den Zelten brauchten nicht lange, um sich warm zu arbeiten.Die Gläser frisch gespült in den Emsseepark geliefert, die Blumendeko auf die Tische gebracht: alles vorbereitet. Foto: Jörg Pastoor

Die auf Hochglanz polierten Autos parkten schon mittags in Position, die Tischdeko mit frischen Blumen standen in Formation, die Gastronomen bereiteten Küche und Kühlschränke auf den großen Gourmet-Ansturm vor: Warmlaufen an der Warendorfer Weinstraße im Emsseepark.

Und das Wetter? Mitinitiator Uwe Henkenjohann war im WN-Gespräch ganz sorglos: „Es bleibt trocken!“ Er habe gerade noch geschaut. „In Münster – da kommt gerade was runter, und auch woanders. Aber hier nicht.“ Sagt‘s und kümmert sich weiter um den Aufbau. „So um 18 Uhr sind die ersten Leute immer hier.“

Einladung zum Schlemmen.

Einladung zum Schlemmen. Foto: Jörg Pastoor

Es bleibt trocken!

Uwe „Henki“ Henkenjohann

Ab 19 Uhr gehen dann die Leckereien über die Tresen: Wie wär‘s zum Beispiel mit in Rotwein geschmorten Bäckchen vom irischen Weideochsen mit Schalottenjus, Petersilien-Kartoffelstampf und luftgetrocknetem Knochenschinken? Für die Fischfraktion eher Wolfsbarsch und Scampi mit Macadamia-Vinaigrette, Aioli, Rosmarinkartoffeln und Honigmelone? Oder doch eher der Burger mit marinierter Hähnchenbrust, Mango Chutney, Romanasalat und Crème Fraiche im Focaccia-Brötchen? Als Getränk gibt es bis Sonntag alles zwischen Prosecco, lieblichem Wein von der Mosel, einem trockenen, badischen Spätburgunder und einer spanischen Tinto-Cuvée oder dem apulischen Primitivo – wenn es denn nichts von der Cocktailbar sein soll.

Die Ersten sind schon um 18 Uhr im Park

Mit seiner persönlichen Wetterprognose sollte Uwe „Henki“ Henkenjohann übrigens Recht behalten. Der kurze Regen am Nachmittag war nur eine Episode und am Abend schon vergessen.

Freitagabend sorgten „Wind & Dine“ für die passende Musik zum Essen. Samstag übernimmt das Marc Summer Trio aus Duisburg. Das volle Programm auch im Internet:

 

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5802738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker