Nachbetrachtung zum „GMK“-Besuch
Durchweg positive Stimmung

warenDorf -

Ein zwar aufgeregter, aber durchweg nahbarer Ehrengast mit seinem entspannten Mann, stolze Eltern und zufriedene Fans auf dem Marktplatz – das ist wirklich gut gelaufen am Donnerstag.

Freitag, 06.07.2018, 22:00 Uhr

Waaas? Guido Maria Kretschmer versuchte, die Fraktionsvertreterinnen anhand ihres Erscheinungsbildes einer Partei zuzuordnen. Bei Jessica Wessels (r.) lag er richtig, bei Andrea Kleene-Erke (SPD) auch. Andrea Blacha (2.v.r., CDU) vertippte sich Kretschmer aber mit der Vermutung, sie gehöre der Linken an. Dr. Beate Janinhoff (FDP, l.) hatte wie die Mitglieder des Berittenen Fanfarenzugs Freckenhorst erkennbar ihren Spaß daran.
Waaas? Guido Maria Kretschmer versuchte, die Fraktionsvertreterinnen anhand ihres Erscheinungsbildes einer Partei zuzuordnen. Bei Jessica Wessels (r.) lag er richtig, bei Andrea Kleene-Erke (SPD) auch. Andrea Blacha (2.v.r., CDU) vertippte sich Kretschmer aber mit der Vermutung, sie gehöre der Linken an. Dr. Beate Janinhoff (FDP, l.) hatte wie die Mitglieder des Berittenen Fanfarenzugs Freckenhorst erkennbar ihren Spaß daran. Foto: Jörg Pastoor

Michl Tirp schwitzte geduldig am Donnerstag: Der 43-Jährige war mit Jack-Russell-Terrier-Dame Sheila und ihren vier Welpen aus Münster nach Warendorf gekommen. Nur wegen eines Fotos. „Aber nicht für mich“, sagt er am Brunnen, wo die niedlichen Hunde den Schatten suchen, „sondern für ein krankes Mädchen.“ Ein Foto mit den Hunden und „GMK“ – das wär‘s für die Kleine.

Viele andere gingen genau damit – nur ohne Hund – heim. Denn Guido Maria Kretschmer blieb nach der Eintragung ins Goldene Buch seiner Heimatstadt nicht die grob eingeplante stunde für Autogramme und Selfies. Er erfüllte auch den letzten Wunsch und verabschiedete sich dann nach guten zweieinhalb Stunden kurz nach 18 Uhr Richtung Einen. Da gab es schließlich noch den 80. Geburtstag von Mama Marianne, auf den Mitternacht noch anzustoßen war. Sie und ihr Mann hatten die Szenerie mit ihrem Sohn die ganze Zeit über genossen, strahlten bescheidenen Stolz aus.

Es gibt Menschen, die rufen modisch sehr laut Hurra.

Guido Maria Kretschmer über textile Fehltritte

Positiv – das ist das Adjektiv, das die Stimmung dieses akribisch geplanten und abgesicherten Nachmittags treffend beschreibt. Die Sicherheitskräfte am Gitter? Ruhig, freundlich – auch beim Sonderwunsch der Beckumer Fan-Gruppe. Die durfte direkt vor zu Guido Maria. Die Polizei? Bezirksbeamter Dieter Wohlgemuth erhielt ein Lob, wie gutaussehend er doch sei, bedankte sich beim Experten per Handschlag. Das Catering? Der Organisationsstab? Axel Linkes Sekretärin Ulrike Jakisch und Referentin Lena Laukötter übersahen nichts, regelten Kleinigkeiten sofort. Dem Vernehmen nach war auch das Management des Designers angetan, wie glatt alles gelaufen ist.

Ausgedehnte Autogrammstunde(n)

Was auch die anderen Gäste fanden, unter anderem, weil die Cupcakes aus dem „Engel“-Backofen gut zum Plauschen passten – wahlweise mit Himbeer-Mus, Mocca-, Vanille- oder Orangenfüllung.  

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5882711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Stefan Grützmacher übernimmt
Stadtwerke am Hafenplatz
Nachrichten-Ticker