Singen im Chor „Rostfrei“
Die schönste Nebensache der Welt

Warendorf -

Unter dem Dach der Musikschule Beckum-Warendorf gründete sich 2011 der gemischte Chor „Rostfrei“, dessen Mitglieder sich allesamt zu den Junggebliebenen zählen. Ihr Gesangsrepertoire ist hauptsächlich ausgerichtet auf Popmusik und Evergreens. Geleitet wird der Chor vom jungen und kreativen Andreas Warschkow aus Ennigerloh, der in der regionalen Musikszene längst kein No-Name-Man mehr ist. Ihren hohen Unterhaltungswert unterstreicht die Singgemeinschaft immer wieder bei ihren Konzerten.

Donnerstag, 09.08.2018, 14:48 Uhr

Singen im Chor „Rostfrei“ – die schönste Nebensache der Welt. Da sind sich die Sängerinnen und Sänger einig.
Singen im Chor „Rostfrei“ – die schönste Nebensache der Welt. Da sind sich die Sängerinnen und Sänger einig. Foto: Max Babeliowsky

Das Singen ist ein Vergnügen für Jung und Alt. Es fördert das körperliche Wohlergehen und macht die Seele frei von Sorgen. Beim Singen in der Gemeinschaft kommt noch hinzu, dass sich Gleichgesinnte auf einer Ebene einer sinnvollen Freizeitgestaltung widmen.

Unter dem Dach der Musikschule Beckum-Warendorf gründete sich 2011 der gemischte Chor „Rostfrei“, dessen Mitglieder sich allesamt zu den Junggebliebenen zählen. Ihr Gesangsrepertoire ist hauptsächlich ausgerichtet auf Popmusik und Evergreens. Geleitet wird der Chor vom jungen und kreativen Andreas Warschkow aus Ennigerloh, der in der regionalen Musikszene längst kein No-Name-Man mehr ist. Ihren hohen Unterhaltungswert unterstreicht die Singgemeinschaft immer wieder bei ihren Konzerten. Am Freitag, 10. August, um 15.30 Uhr wird sie zum Beispiel die Besucher der Landesgartenschau in Bad Iburg erfreuen.

Der Chor hat sich mit einem kleinen Handicap, dem „Frauenüberschuss“, zu befassen. Es lässt sich, so berichten die Frauen, durchaus überwinden. Dadurch nämlich, dass sich vor allem mehr jung gebliebene und sangesfreudige Männer zur Erweiterung des Klangkörpers in gleicher Weise in diesem Kreis engagieren. An diese Männer richtet sich deshalb der Aufruf, das Rostfrei-Flair durch den Besuch der regelmäßigen Proben, donnerstags, 18 bis 19.30 Uhr (außer in den Schulferien), Freiherr-von-Ketteler-Schule, Hermannstraße 23, Warendorf, kennenzulernen und zu bereichern.

Bei Interesse sind beide Möglichkeiten einer unverbindlichen Kontaktaufnahme gegeben: Direkte Teilnahme an einer der nächsten Proben (ab Donnerstag, 30. August) oder mit Andreas Warschkow, Haferknapp 22, 59320 Ennigerloh, ✆ 0 25 24 / 26 30 63 sowie e-mail: chorarbeiter@web.de.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5964342?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker