Aktion „Essbare Stadt“
Neues Hotel in der City

Warendorf -

Mitten in der Gluthitze des Sommers ist in den Hochbeeten am Emskolk ein Hotel eröffnet worden – ein Insektenhotel. Die Gäste können ab sofort rege ein- und auschecken.

Sonntag, 12.08.2018, 16:18 Uhr

Mitten in der Gluthitze des Sommers ist in den Hochbeeten am Emskolk ein Insektenhotel eröffnet worden. Die Gäste können ab sofort rege ein- und auschecken.
Mitten in der Gluthitze des Sommers ist in den Hochbeeten am Emskolk ein Insektenhotel eröffnet worden. Die Gäste können ab sofort rege ein- und auschecken. Foto: Drees

Ein neues Hotel in Warendorf. Mitten in der Gluthitze des Sommers ist in den Hochbeeten am Emskolk ein Insektenhotel eröffnet worden. Die Gäste können ab sofort rege ein- und auschecken. Die Initiatoren der „Essbaren Stadt“ haben dafür gesorgt. Und wer sich jetzt fragt: ein Insektenhotel mitten in die Sonne? Den antworten die Initiatoren: „Ja, so ist es gewollt! Denn die Insekten bevorzugen einen solchen Standort. Es soll nicht nur blühen in den Hochbeeten, sondern die Insekten sollen dort auch ein Zuhause finden.“ In der Werkstatt von Andreas Aundrup ist dieses Insektenhotel gebaut und eingerichtet worden.

Und was tut sich in den Hochbeeten? Längst ist die erste Ernte erfolgt und bereits neue Pflanzen in die Beet gesetzt worden. Derzeit sind Kürbis und Zucchini, Tomaten und Kräuter, ja sogar Paprika in den Beeten zu finden. Es gab auch einige kleine Wassermelonen – aber die sind leider zu früh geerntet worden. Die Helfer der Aktion „Essbare Stadt“ der Bürgerstiftung bedanken sich an dieser Stelle bei den Bürgern, die in diesen heißen Wochen regelmäßig unzählige Gießkannen Wasser zu den Beeten geschleppt und verteilt haben!

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5968679?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker