Unglück in der Innenstadt
Vierjährige stürzt beim Spielen aus Fenster

Warendorf -

Ein kleines Mädchen hat sich Samstagnachmittag bei einem Sturz so schwer verletzt, dass der Einsatz eines Rettungshubschraubers nötig wurde.

Sonntag, 16.09.2018, 10:58 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 10:58 Uhr
Rettungshubschrauber Christoph aus Dortmund landete für den Transport des verunglückten Kindes auf dem Lohwall..
Rettungshubschrauber Christoph aus Dortmund landete für den Transport des verunglückten Kindes auf dem Lohwall.. Foto: Feuerwehr

Schwerer Unfall am Samstagnachmittag: Um 13.15 Uhr fiel laut Polizei ein vierjähriges Mädchen beim Spielen aus einem Fenster ihres Wohnhauses in der Innenstadt. Das Fenster lag in circa drei Meter Höhe im ersten Obergeschoss des Gebäudes. Ein Rettungshubschrauber flog das schwerverletzte Kind in ein Krankenhaus. Ein Notfallseelsorger betreute die Angehörigen.

Die Löschzüge 1 und 2 Warendorf rückten wenig später zum Unglücksort aus. Aufgrund der engen Wohnbebauung in der Innenstadt wurde als geeigneter Landeplatz für den Christoph Dortmund der Lohwall von den Einsatzkräften als optimale Landestelle ausgesucht und abgesichert.

Damit der Rettungsdienst von der Einsatzstelle ohne Umwege den direkten Weg zur Übergabestelle am Lohwall nutzen konnte, mussten vorab einige Sperrpfosten in der Innenstadt von der Feuerwehr entfernt werden. Das verletzte Kind wurde in eine Spezialklinik nach Münster geflogen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6053633?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker