Schule für Musik und Marienkantorei arbeiten zusammen
Kräfte für vier große Konzerte gebündelt

Warendorf -

„Unser Anliegen war es, unsere Kräfte zu bündeln. Das haben wir jetzt geschafft. Wir freuen uns auf unser erstes gemeinsames Projekt“, erklärten Holger Blüder, Leiter der Musikschule, und Claudia Lawong von der Marienkantorei. Das Große Sinfonieorchester der Schule für Musik im Kreis, ein semiprofessionelles Ensemble aus Lehrern und den besten Schülern, führt vier große Konzerte im Jahr durch, angelehnt an die vier Jahreszeiten.

Sonntag, 30.09.2018, 12:36 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 26.09.2018, 13:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 30.09.2018, 12:36 Uhr
Peter Scholz (Sparkasse), Claudia Lawong (Leiterin Marienkantorei), Kreisdechant Peter Lenfers und Holger Blüder (Leiter der Schule für Musik im Kreis) freuen sich auf die Konzerte.
Peter Scholz (Sparkasse), Claudia Lawong (Leiterin Marienkantorei), Kreisdechant Peter Lenfers und Holger Blüder (Leiter der Schule für Musik im Kreis) freuen sich auf die Konzerte. Foto: Jonas Wiening

Im November wird musikalisch in der Warendorfer Marienkirche wieder einiges geboten. Dafür schließen sich die Schule für Musik im Kreis Warendorf und die Marienkantorei zusammen. Unterstützung erhalten sie vom Mädchenchor Marienfeld.

„Unser Anliegen war es, unsere Kräfte zu bündeln. Das haben wir jetzt geschafft. Wir freuen uns auf unser erstes gemeinsames Projekt“, erklärten Holger Blüder, Leiter der Musikschule, und Claudia Lawong von der Marienkantorei.

Das Große Sinfonieorchester der Schule für Musik im Kreis, ein semiprofessionelles Ensemble aus Lehrern und den besten Schülern, führt vier große Konzerte im Jahr durch, angelehnt an die vier Jahreszeiten. Neben dem Neujahrs-, dem Frühlings- und dem Open-Air- Konzert, gibt es auch das Geistliche Konzert im Herbst. Dieses wird in diesem Jahr eben gemeinsam mit der Marienkantorei Warendorf und dem Mädchenchor Marienfeld durchgeführt.

Nach einem Auftritt Anfang November in Marienfeld sind auch zwei Vorstellungen in der Marienkirche in Warendorf geplant. Am 10. November um 19 Uhr und am 11. November um 17 Uhr werden die insgesamt über 100 Musiker geistliche Werke von John Rutter präsentieren, einem der populärsten britischen Komponisten. „Seine Stücke werden sehr oft aufgeführt. Die Werke sind sehr farbig und unterscheiden sich“, meint Claudia Lawong.

Finanziell unterstützt werden die Auftritte von der Kulturstiftung der Sparkasse Warendorf. Der Vorverkauf beginnt ab sofort im Musikhaus Hoffmann, Karten gibt es für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro). An der Abendkasse kosten die Karten dann 18 (12) Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6080347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker