Im närrischen Kostüm-Kaufrausch
„Die Klassiker gehen immer“

Warendorf -

Nein, Warendorf ist nicht Köln oder Düsseldorf. Hier gibt es keine Mega-Karnevalsstores wie in den rheinischen Metropolen. Doch in einigen der heimischem Geschäfte lässt sich durchaus ein passendes Outfit finden – zumindest für Kinder steht einiges zur Auswahl.

Samstag, 16.02.2019, 00:29 Uhr
In diesem Jahr gefragt: Elisabeth Nergert zeigt das Räuber-Hotzenplotz- und das Einhorn-Kostüm. Auf dem kleinen Bild: eine Donald-Trump- (li.) und eine Ork-Maske (re.).
In diesem Jahr gefragt: Elisabeth Nergert zeigt das Räuber-Hotzenplotz- und das Einhorn-Kostüm. Auf dem kleinen Bild: eine Donald-Trump- (li.) und eine Ork-Maske (re.). Foto: kvb

Bei Spielwaren Kieskemper in Freckenhorst wartet auf den närrischen Nachwuchs ein großes Angebot an Kostümen und Accessoires. „Die Klassiker wie Clown, Pirat oder Cowboy sind immer gefragt“, berichtet Mitarbeiterin Elisabeth Nergert . Zu den eher neueren Verkleidungsideen, die wie schon im Vorjahr gut laufen, gehören Einhorn- und Ninja-Kostüme. „Besonders niedlich für kleine Kinder finde ich das Räuber-Hotzenplotz-Kostüm“, so Nergert.

Märchen-Motto

Dass bei Kieskemper in diesem Jahr überhaupt viele Märchen-Kostüme wie etwa Rotkäppchen, der Wolf oder die Hexe im Sortiment sind, liege auch am Motto des Freckenhorster Kinderkarnevals: „Pöggsken im Märchenwald“. Den großen Ansturm erwartet Geschäftsführerin Anne Kieskemper aber erst ab der nächsten Woche. „Viele kommen erfahrungsgemäß auf den letzten Drücker, und es ist dieses Jahr ja eine lange Session.“

Auch bei Spielwaren Pecher finden vor allem Kinder in einem großen Sortiment das passende Outfit. „Prinzessin, Indianer, Vampir – diese Klassiker sollte man jedes Jahr im Angebot haben“, sagt Mitarbeiterin Vera Hue­stede. Vor dem Eingang fallen zudem zwei kuschelig warme Drachen- und Einhorn-Overalls ins Auge. Drinnen stößt man beim Stöbern auf ein paar nicht alltägliche „Schätzchen“ wie zum Beispiel Kostüme und Accessoires aus den Star-Wars-Filmen – etwas die Darth-Vader-Maske.

PAW-Patrol-Kostüme sind gefragt

„Gefragt wird in diesem Jahr recht häufig nach PAW-Patrol-Kostümen. Doch die sind so beliebt, dass sie derzeit nicht mehr lieferbar sind“, muss die Verkäuferin Fans der Kinderfernsehserie leider enttäuschen. Unbeeindruckt lässt Vera Huestede die Konkurrenz durch den Online-Handel. „Viele probieren die Kostüme doch lieber im Geschäft vor Ort an, als sie dreimal hin und her schicken zu müssen, weil sie nicht passen“, gibt sie ihren Eindruck wieder.

Flamingo oder Einhorn? Das ist hier – bei Takko – die Frage.

Flamingo oder Einhorn? Das ist hier – bei Takko – die Frage. Foto: kvb

Zumindest eine kleine Auswahl an Kostümen gibt auch bei Takko. „Bei Mädchen sehr gefragt sind in diesem Jahr, wie schon 2018, Einhornkostüme“, berichtet eine Verkäuferin. An zwei Kleiderkarussells hängen ansonsten auch hier vor allem die üblichen Klassiker.

Anderswo in Warendorf entpuppt sich die Suche nach einem originellen Kostüm als mühsam. Bei Tedi findet man in einem Reste-Rampe-Regal aber zwei auffällige Masken, die von Halloween 2018 übriggeblieben sein könnten: eine runzelige Ork-Fratze – und das Latex-Antlitz eines amerikanischen Präsidenten . . .

Furchterregendes Antlitz: Doch auch die Ork-Maske (rechts) sorgt bei vielen sicherlich für Gruseleffekte.

Furchterregendes Antlitz: Doch auch die Ork-Maske (rechts) sorgt bei vielen sicherlich für Gruseleffekte. Foto: Kristian van Bentem

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6394023?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker