Leichtathletik: Premiere in Warendorf
Marathon erstmals beim Emsseelauf im Programm

Warendorf -

Am 31. August findet wieder der Emsseelauf statt. In diesem Jahr feiert das sportliche Event Jubiläum. Zum 40. Geburtstag wird es das erste Mal die Möglichkeit geben, einen Marathon zu laufen.

Freitag, 31.05.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 31.05.2019, 14:26 Uhr
Die Strecke des Emsseelaufes führt auch an der „Alten Herrlichkeit“ entlang. Der offizielle Vermesser Walter Stephan fuhr die Strecken mit Florian Eselgrim, Hermann-Josef Becker und Tobias Eselgrim (v.l.) ab. In diesem Jahr wird erstmals auch ein Marathon angeboten.
Die Strecke des Emsseelaufes führt auch an der „Alten Herrlichkeit“ entlang. Der offizielle Vermesser Walter Stephan fuhr die Strecken mit Florian Eselgrim, Hermann-Josef Becker und Tobias Eselgrim (v.l.) ab. In diesem Jahr wird erstmals ein Marathon angeboten. Foto: Jonas Wiening

Am 31. August findet wieder der Emsseelauf statt. In diesem Jahr feiert das sportliche Event Jubiläum: Zum 40. Geburtstag wird es das erste Mal die Möglichkeit geben, einen Marathon zu laufen.

Herrmann-Josef Becker ist immer voller Euphorie und hat ein Strahlen im Gesicht, wenn er über den Emsseelauf spricht. Seit ewigen Zeiten organisiert er die Veranstaltung für die Warendorfer SU. Im vergangenen Jahr nahmen rund 800 Läufer auf den verschiedenen Strecken teil, in diesem Jahr möchte Becker erstmalig die 1000er-Marke knacken: „Zur Jubiläumsveranstaltung wäre das Traum.“

Helfen dabei soll eine Premiere. Erstmals wird es neben dem Staffel-, dem Bambinilauf, der Fünf- und Zehn-Kilometer-Strecke sowie dem Halbmarathon auch einen Marathon geben. In Warendorf gab es schon Mal einen Bahnmarathon in der Bundeswehr der Sportschule, einen richtigen Marathon allerdings noch nie – eine Premiere für die Emsstadt.

Jetzt wurden dafür die Strecken vermessen. „Alle fünf Jahre wird vom Deutschen Leichtathletik Verband sowieso ein offizieller Vermesser geschickt“, meint Hermann-Josef Becker und erklärt, dass im gleichen Zuge auch die neue Marathon-Distanz ausgemessen wurde.

Walter Stephan arbeitete mit größter Genauigkeit. Mit einem geeichten Messfahrrad und Mathematik wurde die Strecke zentimetergenau vermessen. Etwa fünf Stunden dauerte das Prozedere, bei dem auch Tobias Eselgrim und Sohn Florian halfen.

Vier große Runden von je zehn Kilometern am Emssee inklusive einer Schleife stehen am 31. August beim Marathon auf dem Plan.

Hermann-Josef Becker freut sich, dass in diesem Jahr der Termin nicht mit den Bundeschampionaten und der Pferdenacht (eine Woche später) kollidiert. Für viele Hobbyläufer habe das in früheren Jahren möglicherweise zu einer Absage beim Emsseelauf geführt.

„Ausreden gibt es nicht“, ruft Becker zur Teilnahme am Lauf auf. Anmeldungen sind ab sofort unter www.emsseelauf.de möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6653936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
14-Jähriger gerät bis zur Hüfte ins „Schlam(m)assel“
Mit vielen tröstenden Worten kümmerten sich die Helfer der Feuerwehr, des DRK-Rettungsdienstes und der Polizei um den 14-Jährigen, nachdem er aus der Schlammkuhle befreit worden war.
Nachrichten-Ticker