Achtes Mittelalterfest
Gaukler und Ritter auf dem Lohwall

Warendorf -

Bereits zum achten Mal versammelten sich Gaukler, Ritter, Handwerker, Händler, Bands und Wirte auf dem Lohwall, um die Besucher in die Zeit des Mittelalters zu entführen. Die Sonne strahlte vom Himmel und bescherte Temperaturen jenseits der 30 Grad. Leider schon zu warm, gestand Veit Kröger vom Veranstalter-Verein DuBiWa ein.

Sonntag, 30.06.2019, 16:10 Uhr aktualisiert: 30.06.2019, 16:15 Uhr
Die Falkenshow fiel aus, bewundert werden konnten die Vögel dennoch. Moria Kalus mit Sherlock und Sonja Senica mit Asterix.
Die Falkenshow fiel aus, bewundert werden konnten die Vögel dennoch. Moria Kalus mit Sherlock und Sonja Senica mit Asterix. Foto: Rebecca Lek

Es musste nicht nur mit dem Freibad konkurriert werden, aufgrund der Hitze konnten auch nicht alle Programmpunkte wie geplant stattfinden. Die Falkenshow fiel aus, ebenso wie der beliebte Pestumzug am Samstagabend.

Die Besucher, die den Temperaturen trotzten, waren begeistert. Auf 25 000 Quadratmeter standen mehr als 100 Zelte. 500 Teilnehmer hatten sich versammelt, um den Lohwall mittelalterlich zum Leben zu erwecken. Viele Besucher waren entsprechend gewandet, hatten sich die Haare zurecht gemacht oder trugen eine passende Kopfbedeckung.

Ohne tatkräftige Unterstützung wäre das alles so nicht möglich.

Christian Havelt

Neben leckeren Speisen und einem umfangreichen Getränkeangebot hatten große und kleine Abenteurer die Möglichkeit sich auszuprobieren. Bei den Bogenfreunden Anion erhielt man eine umfangreiche Einführung in den Umgang mit einem authentischen Kampfbogen. Ob auf die Zielscheibe, ein Schwein oder einen Ritter – es konnte auf alles geschossen werden. An weiteren Ständen gab es die Möglichkeit, die Axt zu schwingen, einen Speer oder auch eine „Ratte“ zu werfen. In den Heerlagern erhielten die Besucher einen Einblick in das Leben von Adel, Bauernfamilien und Rittern. Für die Kleinsten gab es auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. Ob Kerzenziehen, Korbflechten, eine Ritterschlacht oder eine Schatzsuche – es gab alles, was ein Kinderherz höher schlagen lässt.

Mittelaltermarkt in Warendorf

1/36
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek
  • Impressionen vom Mittelaltermarkt Foto: Rebecca Lek

Auf drei Bühnen konnten sich die Mittelalterfreunde zudem über Liveauftritte freuen. Außer der Band „Des Wahnsinns Fette Beute“ gab es nur Premieren. Der Veranstalter war besonders stolz darauf, die bekannte Band „Die Streuner“ an Land gezogen zu haben. Das Abendkonzert von ihnen lockte viele Besucher an, sodass der Platz vor der Hauptbühne komplett gefüllt war. Im Anschluss begann es zu dämmern. Der passende Zeitpunkt für das Gauklerpack, mit der Feuershow zu beginnen. Die Fackeln wurden geschwungen, ein Feuerring um die Hüfte geschwenkt. Die Zuschauer waren begeistert, und die Gaukler ernteten einen tosenden Applaus.

Neben den ereignisreichen und spannenden Momenten schwang an den Tagen auch Trauer mit. Sowohl bei der Markteröffnung wie auch vor der Feuershow bat der Veranstalter-Verein um eine Schweigeminute für Ralph Damke, dem Gründer des Warendorfer Mittelalterfestes, der im vergangenen Jahr gestorben ist.

Ein besonderen Dank sprach Christian Havelt von DuBiWa an die Pfadfinder und die Jugendfeuerwehr aus. „Ohne eure tatkräftige Unterstützung wäre das alles so nicht möglich.“ Die Veranstaltung steht unter einem gemeinnützigen Zweck. Im letzten Jahr konnte ein Überschuss von 6000 Euro erwirtschaftet werden, der verschiedenen Projekten zugeführt wurde. Welche Projekte konkret in diesem Jahr unterstützt werden, steht noch nicht fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6736705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker