Schwere Unwetter in Nepal
Monika Lucht sorgt sich um Patenkinder

Warendorf -

Mit großer Sorge verfolgt Monika Lucht, engagierte Kämpferin für die Nepalhilfe, von Warendorf aus die dramatische Situation in Nepal. Die seit vergangener Woche anhaltenden sintflutartigen Regenfälle hätten 30 der 77 Bezirke des Himalayastaates erfasst, darunter auch die Hauptstadt Kathmandu sowie den Nationalpark Terai.

Montag, 15.07.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 15:02 Uhr
In Nepal sind mehr als 60 Menschen wegen des Monsunregens ums Leben gekommen. Ein Ende der Unwetter ist nicht in Sicht.
In Nepal sind mehr als 60 Menschen wegen des Monsunregens ums Leben gekommen. Ein Ende der Unwetter ist nicht in Sicht. Foto: dpa

Fast die Hälfte aller Bezirke sind betroffen, es gibt etliche Vermisste: In Nepal sind mehr als 60 Menschen wegen des Monsunregens ums Leben gekommen. Ein Ende der Unwetter ist nicht in Sicht. Mit großer Sorge verfolgt Monika Lucht , engagierte Kämpferin für die Nepalhilfe, von Warendorf aus die dramatische Situation. Die seit vergangener Woche anhaltenden sintflutartigen Regenfälle hätten 30 der 77 Bezirke des Himalayastaates erfasst, darunter auch die Hauptstadt Kathmandu sowie den Nationalpark Terai. Aus diesem Gebiet habe die Warendorferin auch Patenkinder vermittelt. Sie stehe in engem Kontakt mit der Dachorganisation der Nepalhilfe und einem bekannten Ansprechpartner in Kathmandu. Doch es herrsche dort Notstand. Die Wassermassen hätten vielerorts Erdrutsche ausgelöst und für Überschwemmungen gesorgt. Mehrere Menschen gelten derzeit als vermisst, andere erlitten Verletzungen. Auch Schulen sind von dem starken Monsunregen betroffen. „Schulbücher schwimmen weg“, so Monika Lucht. Ob Patenkinder zu Schaden gekommen sind, vermag die Warendorferin noch nicht zu sagen. Mit den ersten Schlagzeilen über die schweren Unwetter aus dem Himalayastaat stellte Monika Lucht Spendendosen für die Nepalhilfe in Geschäften, Tankstellen, Apotheken auf. Aus aktuellem Anlass steht auch eine Spendendose vor ihrer Haustür, Bremer Straße 30. Spendenkonto:

Kinderhilfe Nepal e.V.

Sparkasse Bamberg

IBAN: DE 24 7705 0000 0578 2114 01

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6780957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker