Zertifizierung des Dechaneihofes
Exzellenter Arbeitgeber

Freckenhorst -

Ein exzellenter Arbeitgeber ist der Dechaneihof St. Marien. Das ist das Ergebnis einer Mitarbeiter-Befragung durch das international tätige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work, das den Betrieb zertifiziert hat.

Mittwoch, 31.07.2019, 20:00 Uhr
Das Führungsteam des Dechaneihofes freut sich über die „Great-Place-to-Work“-Auszeichnung. Das Foto zeigt (hinten, v. l.) Nicole Jerke, Jutta Altefrohne, Evelyn Brokamp, Natalia Baldreich, Jannine Binder, Schwester Reji und Ulrike Porz sowie (vorne, v. l.) Einrichtungsleiter Andreas Schmidt und Pflegedienstleiterin Rita Ehrenborg. Es fehlt Galina Kromm, Leiterin der Tagespflege.
Das Führungsteam des Dechaneihofes freut sich über die „Great-Place-to-Work“-Auszeichnung. Das Foto zeigt (hinten, v. l.) Nicole Jerke, Jutta Altefrohne, Evelyn Brokamp, Natalia Baldreich, Jannine Binder, Schwester Reji und Ulrike Porz sowie (vorne, v. l.) Einrichtungsleiter Andreas Schmidt und Pflegedienstleiterin Rita Ehrenborg. Es fehlt Galina Kromm, Leiterin der Tagespflege. Foto: Joke Brocker

Das Ergebnis der anonymen Mitarbeiterbefragung, an der sich im April 104 von 135 teilnahmeberechtigten Mitarbeitern des Altenheims Dechaneihof St. Marien beteiligt hatten, verschlug Rita Ehrenborg erst einmal die Sprache. Dass die Stimmung im Team gut ist, habe sie ja gewusst. „Aber dass die Zufriedenheit so groß ist, damit hätte ich nicht gerechnet“, gibt die Pflegedienstleiterin zu. „Das hat uns sehr überrascht“, freut sich auch Andreas Schmidt , Leiter der Einrichtung, über das glänzende Abschneiden seines Hauses im Zertifizierungsprogramm „Great Place to Work Certified“.

Im direkten Vergleich mit 298 weiteren Organisationen, die in Deutschland im Gesundheits- und Sozialwesen tätig sind, nimmt der Dechaneihof, der sich erstmalig an der Zertifizierung durch das international tätige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work beteiligte, einen Spitzenplatz ein. Great Place to Work attestiert der Einrichtung nicht nur, ein attraktiver, sondern gar ein exzellenter Arbeitgeber zu sein.

Das Zertifizierungsprogramm steht laut Schmidt für ein besonderes Engagement bei der Gestaltung der Arbeitsplatzkultur und wird nach einem gesicherten Verfahren vergeben.

Einerseits sei das unabhängige, anonyme Feedback der Mitarbeiter gefragt. So wurde beispielsweise abgefragt, ob die Mitarbeiter stolz auf das Unternehmen sind, welcher Teamgeist im Hause herrscht oder ob das Miteinander von Respekt geprägt ist. Weiterer Bestandteil des Verfahrens war die Analyse von Maßnahmen und Programmen der Personalarbeit. „Gute Arbeitgeber haben eines gemeinsam“, sagt Sebastian Diefenbach, Leiter Kundenberatung bei Great Place to Work, „sie engagieren sich für eine glaubwürdige, faire Führung und die aktive Förderung der Mitarbeitenden. Respekt, Vertrauen und Teamgeist sind in hohem Maße Teil der Unternehmenskultur.“

Ordentlich gerahmt hängen die Zertifikate nun in den verschiedenen Wohnbereichen des Caritas-Seniorenheimes. Außerdem schmückt das Logo ab sofort für ein Jahr alle Briefköpfe des Dechaneihofes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6818409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker