Sommerfest Warendorfer Stadtbücherei
Hier gibt‘s viel mehr als nur Ausleihe

warendorf -

Bücher? Klar. Was die Stadtbücherei aber sonst noch zu bieten hat, wie spannend sie als Begegnungsort sein kann und dass es richtig viele spiele dort zum Ausleihen gibt – das war bei Sommerfest zu erfahren.

Sonntag, 25.08.2019, 17:00 Uhr
Das macht richtig Spaß: Jens Siemer (l.) und Mattis Hübner (r.) versuchen sich beim Sommerfest der Stadtbücherei am Spiel „Dice Duel“.
Das macht richtig Spaß: Jens Siemer (l.) und Mattis Hübner (r.) versuchen sich beim Sommerfest der Stadtbücherei am Spiel „Dice Duel“. Foto: Rebecca Lek

Die Reparaturwerkstatt, der 3D-Drucker, „Pen and Paper“ und der Lesekreis – das sind nur einige Facetten der Stadtbücherei, die der Förderverein im Rahmen des Sommerfestes am Samstagmittag vorstellte. „Hier gibt es mehr als Bücher, aber die sind natürlich auch da“, erklärte Leiterin Birgit Lücke .

Das Fest war auch eine Art konnte als Geburtstagsfeier des Fördervereins, der im April 2018 gegründet wurde. Mittlerweile hat er 30 Mitglieder – Tendenz steigend. Samstag gingen mehrere neue Mitgliedsanträge ein, sehr zur Freude von Sigrid Tinz , der Vorsitzenden. „Anfangs denkt man, drei Stunden sind wenig, aber das ist genau passend“, betonte Tinz und erklärte ihre Zukunftsvision für die Bücherei. „Wir wollen wie ein Jugendzen­trum sein, aber eben für jede Altersgruppe. Ein Treffpunkt, ein Wohnzimmer. Man soll nicht nur hier hin kommen, um etwas auszuleihen, sondern sich so wohl fühlen, dass man hier auch Zeit verbringt.“

Anfangs denkt man, drei Stunden sind wenig, aber das ist genau passend.

Fördervereinsvorsitzende Sigrid Tinz

Das umfangreiche Angebot ist nicht zu vergleichen mit dem vor 20 Jahren, wo eine Bibliothek ausschließlich Büchern vorbehalten war. Ein besonders großer Bereich sind die Gesellschaftsspiele. Beim Sommerfest spielten die Besucher ausgiebig in der Ludothek und liehen sich massenweise Spiele aus. Bei Benedikt-Alexander Rosche und Luca-Leon Kias konnte man etwas über „Pen and Paper“ erfahren. Ziel der beiden 20-jährigen ist ein fester Kreis Stammspieler, die in Rollenspiele eintauchen.

Für das leibliche Wohl bauten die ehrenamtlichen Helfer im Hof einen Grill auf. Der Renner: vegane Bratwurst. Mehrere Bierzeltgarnituren luden zum Verweilen ein, während Elen Gispert ihre künstlerische Ader auslebte und Kinderschminken anbot. Heinrich Krampes großes Hobby ist das Schleifen von Messern und Scheren – ein Service, den er im Rahmen der Reparaturwerkstatt regelmäßig anbietet.

Auch die ehrenamtliche Hilfe für hilfsbedürftige Menschen „Anti-Rost-Kreis Warendorf e.V.“ stellte sich vor. Besonders stolz sind sie darüber, dass sie mit Dampf Rippenheizkörper reinigen können. „Das haben wir ganz neu im Programm“, berichtete Vorsitzender Wolfgang Schröder.

Hier gibt es mehr als Bücher, aber die sind natürlich auch da.

Büchereileiterin Birgit Lücke

Während des dreistündigen Festes herrschte reger Betrieb im Gebäude und auf dem Hof. „Genau das wollten wir erreichen. Es ist eine tolle lockere Atmosphäre“, freute sich Lücke. „Mit dem Fest und unseren Sonderaktionen locken wir auch nicht-Bücher-affine Menschen an. Vielleicht merken sie dann ja auch, wie toll Bücher sind.“ Insgesamt verbucht der Förderverein das Sommerfest als großen Erfolg, so dass sich die Warendorfer auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr freuen dürfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6873102?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Sparkasse arbeitet Störungsfolgen ab
Symbolbild 
Nachrichten-Ticker