Warendorferin Katharina Rottkemper entwirft Still-Mode
Schick, praktisch und nachhaltig

Warendorf -

Die Stillmodekollektion der Warendorferin Katharina Rottkemper vereint nicht nur Mode und Funktion, sondern ist auch noch nachhaltig. „Meine Stoffe beziehe ich von einem traditionsreichen deutschen Unternehmen. Alle Waren sind GOTS zertifiziert. Die Bio-Baumwolle kommt aus kontrollierten, fairen Projekten aus Uganda und Kirgistan.“ Am Sonntag, 3. November, feiert Katharina Rottkemper im Scala Filmtheater mit über 100 geladenen Gästen ihren Markteintritt.

Samstag, 19.10.2019, 04:00 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 16:20 Uhr
Die Stillmodekollektion der Warendorferin Katharina Rottkemper vereint nicht nur Mode und Funktion, sondern ist auch noch nachhaltig. Ihre Kollektion ist zum Markteintritt erst einmal bewusst sehr klein..
Die Stillmodekollektion der Warendorferin Katharina Rottkemper vereint nicht nur Mode und Funktion, sondern ist auch noch nachhaltig. Ihre Kollektion ist zum Markteintritt erst einmal bewusst sehr klein.. Foto: Joachim Edler

Hochwertige Stoffe, clevere Schnitte, perfekte Passform, Stillen überall. Dank verstecktem Reißverschluss. Die Stillmodekollektion der Warendorferin Katharina Rottkemper vereint nicht nur Mode und Funktion, sondern ist auch noch nachhaltig. „Meine Stoffe beziehe ich von einem traditionsreichen deutschen Unternehmen. Alle Waren sind GOTS zertifiziert. Die Bio-Baumwolle kommt aus kontrollierten, fairen Projekten aus Uganda und Kirgistan.“ Das Siegel definiert umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette, sowie Sozialkriterien. Das ist der Modedesignerin und Mutter zweier Kinder sehr wichtig. Katharina Rottkemper setzt auf 100 Prozent Bio-Baumwolle bei ihren Stoffen.

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema in dem kleinen Unternehmen. Alle ihre Printmaterialien, darunter die Visitenkarten, sind aus Graspapier – sie reichen ein bisschen nach Heu. „Ich baue mein kleines Unternehmen so nachhaltig auf, wie es mir zu jedem Zeitpunkt möglich ist.“ So sind die Etiketten und Pflege-Labels aus recycelten PET-Flaschen. Ihre Versandpackungen stammen ebenfalls aus recycelten Materialien oder Graskartonagen.

Unter dem Label „KaRo Design“ bringt die gelernte Damen-Maßschneiderin zunächst nur fünf Oberbekleidungsstücke auf den Markt: zwei Pullover, ein T- Shirt, ein Kleid und eine Bluse. Pullover und Kleid gibt es in Alt-Rosa und Anthrazit, die Bluse in Hellblau und das T-Shirt in Anthrazit und Natur.

Ihre Kollektion ist zum Markteintritt erst einmal bewusst sehr klein. Im Juni kam Max zur Welt, ihre zweite Tochter Juna ist zweieinhalb. Die Designerin, verheiratet mit dem Ergotherapeuten Thomas Rottkemper, möchte ihren Kindern noch gerecht werden. „Deshalb laufen die Prozesse etwas langsamer.“

Erst einmal vertreibt sie ihre Kollektion über den Online-Handel, möchte aber mittelfristig gerne in den Einzelhandel.

Die Designerin neuen Zuschnitts beherrscht die Eigen-PR genauso wie den Auftritt auf dem Laufsteg. Und so hat sie ihre Markteinführung selbst in die Hand genommen und für ihre Pre-Launch-Party das Warendorfer Scala-Filmtheater gemietet. Am Sonntag, 3. November, feiert Katharina Rottkemper dort mit über 100 geladenen Gästen ihren Markteintritt.

Erst an dem Tag wird auch ihre Homepage mit dem Online-Kauf freigeschaltet. Die Fotos der Kollektion bleiben bis dahin geheim, nur kurz gewährt sei einen Einblick in das Fotoshooting auf ihrem Laptop.

„Schon mit 16 wollte ich auf die Modeschule, musste mich aber noch gedulden und erst einmal das Fachabitur machen.“ Der Beruf der Schneiderin sei ihr in die Wiege gelegt worden. Ihre Mutter, Adelheid Büscher, hat sich vor 20 Jahren in der Brünen Brede mit „Adela-Textildesign“ (hochwertige Stoffe und Nähkurse) selbstständig gemacht.

Längst ist Tochter Katharina mit ins Geschäft eingestiegen, wird es übernehmen und hat mit ihrer Still-Mode eine eigene Nische gefunden. Erfahrungen hat die 32-Jährige in der Industrie gesammelt, Produktionen in Asien besucht, ein Jahr in Australien als Managerin im Flagschiff-Store von „Scotch und Soda“ gearbeitet. Zurück in Deutschland, verfestigte sie ihren Traum einer eigenen Kollektion, stellte einen Business-Plan auf, ließ sich beraten.

Das Design, der Schnitt und die ersten Prototypen entwirft sie selbst. Dann gehen die Teile zu einer kleinen Manufaktur nach Polen und werden dort vervielfältigt. „Ich war selbst in Polen und habe mich vor Ort überzeugt – in Deutschland produzieren zu lassen, wäre zu teuer geworden.“

Der Clou der Kollektion: der versteckte Reißverschluss. Keine überlappenden Schnitte – einfach praktisch, zeitlos und auch noch nach der Stillzeit zu tragen. Die Preise bewegen sich zwischen 50 und 150 Euro. Die Kollektion gibt es in den Größen 36 bis 44. Wer bei der Pre-Launch-Party (10 bis 13.30 Uhr) dabei sein möchte, kann sich unter hallo@ka-ro-design.de anmelden. Es gibt ein kleines Rahmenprogramm. Anwesend sein werden eine Hebamme und eine Stillberaterin. Und für die kleinen Gäste gibt es ein Kinderschminken. Eine Anmeldung ist auf jeden Fall erforderlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7007889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker