15. Warendorfer Weihnachtswäldchen
Weil es einfach so besinnlich ist

Warendorf -

17 Tage heimelige Vorweihnachts-Atmosphäre auf dem Marktplatz, viel Programm und kulinarische Genüsse: Am 29. November startet die 15. Auflage des Weihnachtswäldchens.

Freitag, 15.11.2019, 13:44 Uhr
Hinter einer so gefragten Veranstaltung stehen immer viele Kooperationspartner. Nach der Pressekonferenz warben sie fürs 15. Warendorfer Winterwäldchen.
Hinter einer so gefragten Veranstaltung stehen immer viele Kooperationspartner. Nach der Pressekonferenz warben sie fürs 15. Warendorfer Winterwäldchen. Foto: Rebecca Lek

17 Tage lang verwandelt sich der Marktplatz wieder in ein kleines Winter-Wunderland – zum 15. Mal in das Warendorfer Weihnachtswäldchen.

„Viele werden denken ,Immer das gleiche!‘, aber wir setzen auf Traditionen“, erklärte Horst Breuer von der Stadtverwaltung. In historischer Kulisse können die Besucher „vom Kommerz abtauchen“ und „ Weihnachten zu einem kommen lassen“. In der typischen Atmosphäre dürfen sich die Besucher auf kulinarische Genüsse von Pöppelmann , buntes Handwerk, Stockbrot und Bastelaktionen freuen.

Viele werden denken ,Immer das gleiche!‘, aber wir setzen auf Traditionen.

Horst Breuer

Die feierliche Eröffnung mit der Vereidigung der Nacht- und Feuerwächter findet am 29. November ab 17 Uhr statt. Aus der Krippenstallbühne wird hierzu weihnachtliche Livemusik gespielt.

Zum ersten Mal findet dieses Jahr eine Theateraufführung direkt im Weihnachtswäldchen statt. Beate Trautner probt seit August mit einer Kindertheatergruppe und wird eine Fortführung des Märchens „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ aufführen.

Ein besonderes Highlight für die Kinder ist zudem jedes Jahr aufs Neue der Besuch des Nikolaus. Am 6. Dezember wird er um 16.30 Uhr stilgerecht mit einer Kutsche auf den St.-Laurentius-Kirchplatz gefahren.

An einem Tag werden wir die Besinnlichkeit vergessen.

André Auer

Das anschließende Wochenende steckt voller Aktionen. Zum zweiten Mal wird das Eisstockschießen auf der Volksbank-Plaza stattfinden. Bereits elf Teams haben sich für den Vereins-Cup am 7. Dezember angemeldet. Noch sind Plätze frei. Bis zum 27. November können sich Interessierte noch unter Damengarde-bsv@web.de melden. Am 8. Dezember darf dann jeder sein Können unter Beweis stellen. Ebenfalls am 8. Dezember gibt es dann wieder die Warendorfer Weihnachtsplätzchen statt.

„An einem Tag werden wir die Besinnlichkeit vergessen“, stellte André Auer von der Stadt in Aussicht. Mit der Hüttengaudi am 14. Dezember lädt das Weihnachtswäldchen zu winterlicher Tanzmusik ein. Um 22 Uhr wird das Feld von den Nachtwächtern geräumt, was jedoch nicht bedeutet, dass es mit der Feier vorbei ist. Die umliegenden Kneipen laden anschließend zu einer Aprés-Ski-Party ein.

Auch die Weihnachtsplätzchen gibt es wieder

Für die Kinder wird in diesem Jahr wieder ein Suchspiel stattfinden. Statt dem traditionellen Schlitten als ersten Preis gibt es in diesem Jahr einen 100-Euro-Wertgutschein. „Wir müssen mit der Zeit gehen. Wann hat es hier das letzte Mal wirklich geschneit?“ erklärte Stefan Hölzle, Leiter der Volksbank, die Beweggründe.

Das Weihnachtswäldchen findet vom 29. November bis zum 15. Dezember statt. Von Montag bis Donnerstag hat es von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Freitags von 14 bis 22 Uhr. Samstag geht es bereits um 11 Uhr los und Besucher dürfen sich bis 22 Uhr auf dem Marktplatz tummeln. Sonntags hat das Weihnachtswäldchen von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Zudem bietet die Pöppelmann-Küche täglich ab 11.30 Uhr einen Mittagstisch an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7067317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker