PriPro in Freckenhorst
Manu und Dirk regieren

Freckenhorst -

Der Karneval brachte sie zusammen: auf Altweiber in der Karnevalshochburg Köln haben sich Manuela und Dirk Nölker einst kennengelernt. Seit Freitagabend regieren beide nun als Prinzenpaar Manu I. und Dirk I. (Nölker) die KG Silber-Blau und damit das Freckenhorster Narrenvolk.

Montag, 18.11.2019, 09:00 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 16:16 Uhr
Einen eigenen Tanz hat das neue Prinzenpaar Manu I. und DirkI. (Nölker) für ihre närrische Regentschaft einstudiert.
Einen eigenen Tanz hat das neue Prinzenpaar Manu I. und DirkI. (Nölker) für ihre närrische Regentschaft einstudiert. Foto: Andreas Engbert

Dass sie ordentlich feiern können bewiesen die beiden Karnevalisten bereits kurz nach ihrer Amtsübernahme. Mit einer eigens einstudierten Choreographie zu ihrem Prinzenlied, das Markus Vecchio auf die Melodie von „Cotton Eye Joe“ gesungen hat, rockten die frischgebackenen Regenten direkt die Bühne. An den dortigen Ehrenplätzen für das neue Regentenpaar hatten die Organisatoren Hinweise auf die Hobbys von Dirk I. und Manu I. platziert: Golf, Jagd Fußball und Schweden. Auch der Sessionsorden zeigt Hinweise auf diese Hobbys der Tollitäten.

PriPro in Freckenhorst

1/18
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert
  • Foto: Andreas Engbert

Bis Aschermittwoch solle nur Freude herrschen, rief Prinz Dirk in einem ersten Wort an die Anwesenden Gäste der Prinzenproklamation zum Mitfeiern auf. Prinzessin Manu nutzte die Gelegenheit, um sich bei Jungfrau Leo(nie) (Buller) aus dem karnevalistischem Dreigestirn Schminktipps geben zu lassen.

Neben der Jungfrau, die ihren Spiegel abgeben musste, gaben kurz vorm Auftritt der neuen Tollitäten auch Bauer Rainer (Klemann) mit den Schlüsseln des Bauerndoms und Prinz Fritz (Gembries) mit dem Prinzenzepter „Jopp“ die Insignien ihrer karnevalistischen Regentschaft in die Hände der stellvertretenden Bürgermeisterin Doris Kaiser.

Kaiser selbst hatte gleich mehrere offizielle Aufträge an diesem Abend im Saal Huesmann. Denn sie begrüßte nicht nur das neue Prinzenpaar im Amt. Gemeinsam mit KG-Präsident Uli Fastermann und Laudator Peter Marberg ernannte sie Jürgen Dufhues zum neuen Senator, der nun mit den weiteren Senatoren die Karnevalsgesellschaft nach außen präsentieren wird.

Zum 12. Geburtstag präsentierte die KG zudem noch ein neues Markenzeichen: mit „Freggel“ haben die Karnevalisten nun ein lebendiges Maskottchen. Im knallgrünen Pielepoggenkostüm steckte am Freitag Nadine Dobe.

Mit Bravour meisterte Samantha Breuer ihren ersten Auftritt. Die zehnjährige ist das neue Tanzmariechen der KG Silber-Blau. Sie löst damit Fieda Höft ab, die diese Funktion seit der Gründung der KG inne hatte und am Freitag einen ihrer – vorerst – letzten Tanzauftritte absolvierte.

Eigens aus Essen angereist war „Hacky“, der in karnevalistischer Manier in die „Bütt“ stieg und die Gäste mit seinen Anekdoten unterhielt. Mit einer Auszeichnung wurde ein närrisches Jubiläum gewürdigt. Vor elf Jahren war Frank Schroeder der zweite silber-blaue Prinz in Freckenhorst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7072136?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker