17 Tage lang Budenzauber
Warendorfer Weihnachtswäldchen eröffnet

Freitag 17 Uhr: Bürgermeister Axel Linke eröffnet das Warendorfer Weihnachtswäldchen, das unter dem Motto steht: „Weihnachten im Wandel der Zeit“. Bis zum dritten Adventssonntag, 15. Dezember, wird der Marktplatz mit seinen Handwerksständen und dem echten Tannenwald zentraler Treffpunkt sein.

Freitag, 29.11.2019, 17:32 Uhr
17 Tage lang Budenzauber: Warendorfer Weihnachtswäldchen eröffnet

Das Warendorfer Weihnachtswäldchen (WWW) ist eröffnet. Bis zum dritten Adventssonntag, 15. Dezember, wird der Marktplatz mit seinen Handwerksständen und dem echten Tannenwald zentraler Treffpunkt sein. Bereits ab 14 Uhr hatten die Beschicker ihre kunsthandwerklichen Artikel in den 20 weihnachtlich geschmückten Hütten präsentiert. Das WWW-Team war mit dem Aufbau zufrieden: „Wir haben ein tolles Warenangebot: Selbstgenähtes, Glasarbeiten, Alles für Engel, Schmuck, Mistelzweige, Kränze, Wachskerzen, Liköre, Filzarbeiten. . .“ Um 17 Uhr nahm Bürgermeister Axel Linke die offizielle Eröffnung unter dem Motto „ Weihnachten im Wandel der Zeit“ vor, verpflichtete die Nachtwächter Johannes Bollmann und Ludger Preckel sowie die Feuerwächter Hubert Heseker, Berthold Plaschke und Axel Lochthove. Musikalisch umrahmt wurde das Zeremoniell mit Liedern von Georg Potthoff und seiner Bläsergruppe. Und gleich am ersten Abend zeigte sich, die Anziehungskraft des Weihnachtswäldchens. Zahlreich waren die Besucher erschienen, genossen beim Glühwein die heimelige Atmosphäre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker