Walgernheide: Sicherer Schulweg
„Was muten wir den Kindern zu?“

Warendorf -

In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses kam der Antrag auf den Tisch: Sicherung des Schulweges Waterstroate, Walgernheide und Kardinal-von-Galen-Straße bis ins Schulviertel. Die Zuwegung ins Schulviertel müsse dringend verbessert werden, untermauerte Grünen-Fraktionschefin Jessica Wessels den Antrag.

Montag, 02.12.2019, 15:54 Uhr
In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses kam der Antrag auf den Tisch: Sicherung des Schulweges Waterstroate, Walgernheide und Kardinal-von-Galen-Straße bis ins Schulviertel. Einstimmig waren die Kommunalpolitiker dafür,
In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses kam der Antrag auf den Tisch: Sicherung des Schulweges Waterstroate, Walgernheide und Kardinal-von-Galen-Straße bis ins Schulviertel. Einstimmig waren die Kommunalpolitiker dafür, Foto: Joachim Edler

Willi Schöning ( CDU ) konnte dem Antrag der Fraktion der Bündnisgrünen voll zustimmen: „Eine lebensgefährliche Situation – vor allem jetzt , wenn es morgens noch dunkel ist. 3400 Fahrzeuge rollen jeden Tag über die Walgernheide. Viele Kinder sind mit Fahrrädern unterwegs. Was muten wir den Kindern zu?“

Die Verwaltung habe das Problem bereits erkannt, betonte Baudirektor Peter Pesch und begrüßte diese Einzelmaßnahme – losgelöst vom Radwegekonzept, das derzeit erarbeitet wird. Zumal die Stadt bereits Eigentümerin mehrere Grundstücke entlang der Kardinalvon-Galen-Straße sei. Und der Baudirektor hatte bereits Kosten für die Baumaßnahme ermittelt: 50 000 Euro würde eine Teerdecke als sicherer Schulweg kosten. Pesch: „Das wäre ein Aufschlag!“

Peter Steinkamp (CDU) regte an, sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen. Er könne sich vorstellen, den Schulweg noch über die Kardinal-von-Galen-Straße hinaus ins Schulviertel zu führen.

Der Antrag kam im Rahmen der Haushaltsberatungen auf den Tisch und wurde in die Änderungsliste mit aufgenommen. „Das ist gut angelegtes Geld“, waren sich alle Kommunalpolitiker einig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker