Polizei sucht Zeugen – mehrere beschädigte Fahrzeuge
Mann pöbelt und haut auf Windschutzscheibe

Freckenhorst -

Eine Autofahrerin, die durch Freckenhorst in Richtung Ahlen fuhr, bremste stark ab, um den Unbekannten auf der Straße nicht anzufahren. Dieser lief laut schreiend vor ihrem Wagen her und schlug mit der Hand auf die Windschutzscheibe, die dadurch zersprang.

Montag, 02.12.2019, 15:56 Uhr

Pöbelnd lief am Freitag ein Mann gegen 20.30 Uhr aus der Kirchgasse unvermittelt auf die Warendorfer Straße. Eine Autofahrerin, die durch Freckenhorst in Richtung Ahlen fuhr, bremste stark ab, um den Unbekannten nicht anzufahren. Dieser lief laut schreiend vor ihrem Wagen her und schlug mit der Hand auf die Windschutzscheibe, die dadurch zersprang. Dann lief der Tatverdächtige in Richtung Warendorf davon. Zwei weitere Zeugen beobachteten den Vorfall.

Der Unbekannte, der blutete, ist zwischen 30 und 50 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, hat kurzes Haar und war mit einem dunklen Pullover sowie einer hellen Jeanshose bekleidet.

Zeitgleich meldete sich eine weitere Personen bei der Polizei, die auf ein beschädigtes Auto an der Straße Stiftsbleiche hinwies. Gegen 1.15 Uhr informierte eine Frau die Polizei über einen weiteren beschädigten Pkw an der Everwordstraße. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, kann die Polizei zurzeit nicht sagen. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat den Unbekannten, der in russischer Sprache fluchte, am Freitagabend gesehen? Möglicherweise war er in Begleitung eines weiteren Mannes, der einen Schäferhund dabei hatte. Hinweise an die Polizei unter ✆  0 25 81/ 94 10 00 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker