Handwerkskammer Münster: Warendorfer vertritt Arbeitnehmerseite
Bernhard Blanke neuer Vize-Präsident

Warendorf -

Auf der jüngsten Vollversammlung der Handwerkskammer wurde der Warendorfer Bernhard Blanke in das Amt des Vize-Präsidenten gewählt. Blanke wohnt in Warendorf, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Beschäftigt ist der 53-Jährige gelernte Kfz-Mechaniker als Verkäufer für Transporter im Beresa-Autohaus am Standort Warendorf. Seit 1994 ist er Mitglied in der Handwerkskammer.

Donnerstag, 05.12.2019, 17:24 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 17:26 Uhr
Der neue Vorstand mit der Spitze der Geschäftsführung der Handwerkskammer Münster: Präsident Hans Hund (6.v.r.), Vizepräsident Jürgen Kroos (5.v.l.), Vizepräsident Bernhard Blanke (5.v.r.), Holger Augustin, Heinrich Kinzler, Robert Wessel, Heinz Nienkemper, Rosemarie Ehrlich, Hauptgeschäftsführer Thomas Banasiewicz, Dieter Eixler und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Knut Heine (v.l.).
Der neue Vorstand mit der Spitze der Geschäftsführung der Handwerkskammer Münster: Präsident Hans Hund (6.v.r.), Vizepräsident Jürgen Kroos (5.v.l.), Vizepräsident Bernhard Blanke (5.v.r.), Holger Augustin, Heinrich Kinzler, Robert Wessel, Heinz Nienkemper, Rosemarie Ehrlich, Hauptgeschäftsführer Thomas Banasiewicz, Dieter Eixler und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Knut Heine (v.l.). Foto: HWK/Team Marquardt

Nachwuchsgewinnung, Fachkräftesicherung und Digitalisierung, aber auch Investitionen in berufliche Bildung und in Bildungseinrichtungen, das sind die großen Herausforderungen für das Handwerk. Der neue Vizepräsident der Handwerkskammer Münster, der Warendorfer Bernhard Blanke , will in diesem Ehrenamt insbesondere Interessenvertreter der Arbeitnehmer und des Fachkräftenachwuchses sein. Auf der jüngsten Vollversammlung der Handwerkskammer wurde der gelernte Kfz-Mechaniker in das Amt gewählt. Blanke wohnt in Warendorf, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Beschäftigt ist der 53-Jährige als Verkäufer für Transporter im Beresa-Autohaus am Standort Warendorf. Seit 1994 ist er Mitglied in der Handwerkskammer. Diese stärke als Dienstleistungszentrum 28 500 Betriebe im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region sowie deren 200 000 Beschäftigte, darunter 15 000 Lehrlinge, auch weiterhin mit Bildung, Beratung und Service. „Diese Aktivitäten wären ohne ein starkes Ehrenamt nicht möglich“, hält Blanke es mit Hans Hund, der auf der Vollversammlung für weitere fünf Jahre als Präsident an der ehrenamtlichen Spitze der Handwerkskammer (HWK) Münster bestätigt wurde. Neue Impulse seien sowohl im Münsterland als auch im Ruhrgebiet gefragt. Die Handwerkskammern und lokalen Handwerksverbände beider Regionen seien dazu gemeinsam aktiv. „Wir brauchen selbstbewusste und vielfältige Mittelstandsregionen mit mehr Bereitschaft zum Unternehmertum. Das Handwerk steht als Partner zur Seite“, so brachte Hans Hund den Tenor auf den Punkt.

Zu neuen Vizepräsidenten wählte die Vollversammlung Kraftfahrzeugtechnikermeister Jürgen Kroos aus Dülmen (Arbeitgeberseite) und Kraftfahrzeugmechaniker- und Kraftfahrzeugelektrikermeister Bernhard Blanke (Arbeitnehmerseite) aus Warendorf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Viel Aufwand für Menschen mit Behinderung und Angehörige
Die Arbeit macht ihm Spaß: Seit 25 Jahren arbeitet Klaus-Peter Bomba in der Schreinerei der Freckenhorster Werkstätten des Caritas-Kreisverbandes in Warendorf.
Nachrichten-Ticker