Reit- und Fahrverein spricht mit Besselmann
Keine Verlängerung für die Einstaller

Warendorf -

Eine Verlängerung der Pensionspferdehaltung über den 31. Dezember hinaus wird es definitiv nicht geben. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs, das der Vorstand des Reit- und Fahrvereins am Samstag im Anschluss an die Versammlung im Casino der Reithalle mit Josef Besselmann führte.

Sonntag, 08.12.2019, 12:24 Uhr

Eine Verlängerung der Pensionspferdehaltung über den 31. Dezember hinaus wird es definitiv nicht geben. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs, das der Vorstand des Reit- und Fahrvereins im Anschluss an die Versammlung im Casino der Reithalle mit Josef Besselmann führte. Die 60 Einstaller, die ihre Pferde auf dem ehemaligen Hof Everwand (Besitzer Besselmann) stehen haben, müssen ab Januar selbst zusehen, wie sie ihre Tiere versorgen (siehe Bericht oben). Georg Ettwig , Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins: „Einfach wird das nicht.“ Mit Blick auf die morgendliche Versammlung: „Reden ist das eine, das Tun das andere. Das wird sich jetzt zeigen.“ Zugesagt, so Ettwig, habe Besselmann in dem Gespräch mit dem Vorstand aber, die Konditionen für die Boxenmiete noch einmal zu überdenken. Derzeit zahlen Einstaller zwischen 80 und 100 Euro im Monat für eine Pferdebox plus 20 Euro Auslauf auf der Weide. Der Reitverein will zudem juristisch abklopfen, inwieweit er sich auf den Erbbaurechtsvertrag berufen kann, in dem 25 Euro pro Box und Monat stehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7117570?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker