Weihnachtsmusik des Kinder- und Jugendchores
Mit dem Sterntaler auf Reise

Freckenhorst -

Weihnachtsmusik muss nicht immer klassisch-besinnliche geprägt sein. Das stellte der Kinder- und Jugendchor am Samstag bei seinem Adventskonzert unter Beweis. In der Stiftskirche erlebten die 250 Besucher ein kurzweiliges, abwechslungsreiches und doch stimmungsvolles Programm, das sich unter dem Titel „Sternenzauber“ hervorragend in die Vorweihnachtszeit einfügte.

Montag, 23.12.2019, 05:18 Uhr aktualisiert: 23.12.2019, 12:24 Uhr
Weihnachtsmusik muss nicht immer klassisch-besinnliche geprägt sein.
Weihnachtsmusik muss nicht immer klassisch-besinnliche geprägt sein. Foto: Andreas Engbert

Im ersten Teil des Abends führten Grund- und Vorchor ein kleines Musical auf: die Geschichte vom Sterntaler, die die Kinder mit Chorleiter Rainer Edelbrock , der auch der Autor der erweiterten Geschichte ist, einstudiert hatten. Zu den Erzählungen durch Tristan Lammers konnten die Besucher die musikalische Reise vom „Sterntaler“ (Pia Scharf) verfolgen, die vielen Waldgeistern, Feen, einer Moorhexe (Emilia Ertl), einem alten Mann (Lina Hokamp) und einem Kind (Laura Meinert) begegnet.

Im Anschluss sang der Konzertchor weihnachtliche Lieder. Neben Liedern zu bekannten und typischen Weihnachtsmelodien, wie „Engel haben Himmelslieder“, „Schlaf ein mein Jesulein“ oder „The first Noel“ überraschte der Chor mit brasilianischen Klängen bei der „Cantate Brasilia“ und dem Irischen Folk-Song „Christmas in the old man’s hat“. Geleitet wurde der Chor dabei von Sandra Linnemann, die Interims-Chorleiterin ist. Unterstützt wurden die Sänger von Birgit Kreutz am Klavier und Christopher Crighton an der Geige. Alica Schulze Nahrup spielte zwischendurch ein Solostück auf der Querflöte.

Andra Kuckelmann, die für die erkrankte Vorsitzende eingesprungen war und durchs Programm führte, dankte neben den Sängerinnen und Sängern sowie den Chorleitern auch den vielen Helfern, die sich für das Konzert eingesetzt haben.

Traditionell nutzt der Chorvorstand das Konzert am Jahresende auch, um treue Mitglieder zu ehren. Leni Feldmann, Lina Hokamp, Nina-Maria Kauka, Laura Kauka, Finn Ripper, Carina Klosterkamp und Melina Joao Arampatzis wurden für fünfjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7148183?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker