„Bohemian Rhapsody“ im Gotteshaus
Rockiges Kirchenkino

Warendorf -

Auf jeden Fall wird es dieses Mal etwas lauter in der Marienkirche. Weihnachten wurden die Sinne verwöhnt – am Sonntag speziell die Ohren. „Bohemian Rhapsody“ (FSK 6) läuft im „CineMarien“.

Freitag, 27.12.2019, 15:20 Uhr
Die Marienkirche verwandelt sich am Sonntag ab 19 Uhr in einen Kinosaal.
Die Marienkirche verwandelt sich am Sonntag ab 19 Uhr in einen Kinosaal. Foto: Edler

Wir befinden uns „zwischen den Tagen“. Da ist ein Oscar-gekrönter rockiger Film vielleicht eine willkommene Abwechslung zur besinnlichen Weihnacht.

Eine gute Ergänzung kann es aber auch sein – sonst würde „Bohemian Rhapsody“ (FSK 6) nicht zum „CineMarien“-Konzept passen. Auf jeden Fall wird es dieses Mal etwas lauter in der Marienkirche. Weihnachten wurden die Sinne verwöhnt – am Sonntag speziell die Ohren.

Die heimelige und faszinierende Atmosphäre des Kirchenraums bleibt – aber nach Weihnachten folgt quasi „Rock-Christmas“. Ein mit vier Oscars ausgezeichnetes biografisches Filmdrama, das die Geschichte Freddie Mercurys von der Gründung der Band Queen bis zum legendären Auftritt bei „Live Aid“, sechs Jahre vor seinem Tod, beschreibt.

Das Vorbereitungsteam freut sich darauf, viele Cineasten am Sonntag um 19 Uhr in der Marienkirche begrüßen zu dürfen. Für einige Decken und warme oder erwärmende Getränke wird gesorgt. Die persönliche Kuscheldecke darf aber gerne mitgebracht werden.

Das CineMarien-Team veranstaltet, mit Unterstützung der Kirchengemeinde St. Laurentius, „CineMarien“ jetzt schon seit mehreren Jahren in der „dunklen Jahreszeit“.

Der Eintritt ist frei. Ein Sparschwein steht sicherheitshalber bereit, um – absolut freiwillig und keinesfalls zwingend – die Kosten (Film, Lizenz, Equipment, Raum, Energiekosten, Versorgung) mitzutragen. Nach der Vorstellung im November und der an diesem Sonntag wird es Anfang nächsten Jahres noch zwei weitere Vorstellungen in dieser „Saison“ geben. Es wird frühzeitig informiert.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker