„CineMarien“
Rock statt Stille Nacht

Warendorf -

„Bohemian Rhapsody“ in der Marien-Kirche: Nach Schätzungen der Veranstalter dürfte die Besucherzahl die Erwartungen um das fünffache überschritten haben.

Montag, 30.12.2019, 14:02 Uhr
„Bohemian Rhapsody“ in der Marien-Kirche: Nach Schätzungen der Veranstalter dürfte die Besucherzahl die Erwartungen um das fünffache überschritten haben.
„Bohemian Rhapsody“ in der Marien-Kirche: Nach Schätzungen der Veranstalter dürfte die Besucherzahl die Erwartungen um das fünffache überschritten haben. Foto: Andreas Engbert

Von wegen „Stille Nacht“: eher rockig ging es am Sonntagabend in der Marienkirche zu. Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „CineMarien“ wurde dieses Mal der Film „Bohemian Rhapsody“ aufgeführt. Vor gut einem Jahr erstmalig in den Kinos angelaufen, verfolgt das Geschehen im Film die Geschichte der berühmten Band Queen. Einen bewussten Gegenpol zur Besinnlichkeit habe der Film setzen wollen, erklärt das Team der Veranstaltungsreihe.

Und die Wahl war offensichtlich ein Volltreffer. Mit so vielen Zuschauern hatten die Organisatoren nicht gerechnet. Schon eine halbe Stunde vor Kino-Beginn wurden weitere Stühle ins Seitenschiff getragen. Kurz vor der Aufführung fiel dann die Entscheidung, die Leinwand samt Audiotechnik noch einmal umzubauen, um auch im Hauptschiff Sitzplätze zu schaffen, von denen aus der Film verfolgt werden konnte.

Unter Decken und bei einer Tasse heißem Glühwein lies sich das rockige Biografiedrama in der Marienkirche verfolgen. Nach Schätzungen der Veranstalter dürfte die Besucherzahl die Erwartungen um das fünffache überschritten haben.

Die nächsten Termine für „CineMarien“, das Kino in der Marienkirche, sind der 13. Februar und der 23. März. Welche Filme gezeigt werden, steht noch nicht fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7161430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker