Senioren Computer Club
Moderator vermittelt Computer-ABC

Warendorf -

Rund 95 Mitglieder zählt der Senioren Computer Club, der sich jeden Dienstag im Alten Lehrerseminar trifft. Senioren erklären dort Senioren den Umgang mit Smartphone, iPad und PC. Ein Thema sind immer wieder auch die überall in der digitalen Welt lauernden Gefahren.

Donnerstag, 16.01.2020, 11:01 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 11:10 Uhr
Moderatoren und Vorstand des Seniorencomputerclubs (v. l.) Klaus Kondziella, Lothar Weinmar, Gertrud Schröder, Ewald Droste, Reinhold Schröder, Ilse Ollnik, Heinz-Josef Schulze Kappelhoff, Manfred Koch und Werner Franzgrote.
Moderatoren und Vorstand des Seniorencomputerclubs (v. l.) Klaus Kondziella, Lothar Weinmar, Gertrud Schröder, Ewald Droste, Reinhold Schröder, Ilse Ollnik, Heinz-Josef Schulze Kappelhoff, Manfred Koch und Werner Franzgrote. Foto: Joke Brocker

Für seine Apple Watch kann Klaus Kondziella sich begeistern. Überhaupt für alle Produkte mit dem stilisierten Äpfelchen. Und diese Begeisterung teilt der pensionierte Computer-Freak mit einer verschworenen Gemeinschaft anderer iPhone, iPad und Mac-Nutzer. „Unser Vorsitzender hat jetzt auch eine Apple Watch“, freut er sich, dass er auch Heinz-Josef Schulze Kappelhoff von den Vorzügen des kleinen Gerätes hat überzeugen können. Im seit 13 Jahren bestehenden Senioren Computer Club, der von der Volkshochschule betreut wird, deren Räume und technische Ausstattung nutzt, helfen Kondziella und Kollege Lothar Weinmar als sogenannte Moderatoren auch anderen Apple-Anhängern beim Umgang mit den Geräten.

Als Moderatoren betätigen sich ferner Werner Franzgrote, Helmut Merker und Manfred Koch, die interessierten Nutzern das Computer-ABC vermitteln, das Android-Betriebssystem näher bringen oder aber für den Alltagsgebrauch hilfreiche Kalkulationsprogramme vorstellen. „Unser Motto lautet nach wie vor PC-Schulungen von Senioren für Senioren oder Lehrende treffen auf Lernende“, bemerkte Heinz-Josef Schulze Kappelhoff, als er am Dienstag in der Aula des Alten Lehrerseminars die Vereinsmitglieder zum ersten Treffen nach der Weihnachtspause begrüßte.

Die heutige Informationsgesellschaft sei ohne Computer nicht mehr denkbar, bemerkte er und fügte hinzu, dass die Einsatzmöglichkeiten der automatisierten Datenverarbeitung und Datenübermittlung Chancen, aber auch Gefahren für den Einzelnen und für die Gesellschaft bergen.

Prompt gab es in der Fragerunde, mit der jedes Treffen beginnt, neben dem Hinweis, dass man mit dem endgültigen Auslaufen von Windows 7 in dieser Woche Programme nicht mehr updaten könne und dann Gefahr laufe, sich einen Computer-Virus einzufangen, Beispiele zu aktuellen Fake-Mails und einen Bericht über Ärger beim Wechsel eines Telekommunikationsanbieters. Nach dem Kaffeetrinken – auch die Geselligkeit kommt im etwa 95 Mitglieder zählenden Club, der auch Ausflüge unternimmt, nicht zu kurz – ging es um, Kalkulationsprogramme und das Computer-ABC, in dem diesmal Buchstabe E wie E-Mail angesagt war.

Der Senioren Computer Club (SCCW) trifft sich dienstags von 15 bis 17 Uhr im Alten Lehrerseminar. Interessierte sind willkommen. Monatsbeitrag: 3 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker