Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen
43 aktive Kameraden leisten 3400 Dienststunden

Einen -

Die Feuerwehr hilft immer, jeder Zeit unabhängig von Gesinnung und Situation der Hilfsbedürftigen. Das wurde auch bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen deutlich. Mehr als 3400 Dienststunden haben die insgesamt 43 aktiven Wehrleute der Einsatzabteilung 2019 geleistet.

Sonntag, 19.01.2020, 22:19 Uhr
Raimund Drop, Ulrich Rotthaus und Gregor Schulte Berge wurden von Einheitsführer Christian Schmidt für ihre 25-jähriges Dienstzugehörigkeit ausgezeichnet.
Raimund Drop, Ulrich Rotthaus und Gregor Schulte Berge wurden von Einheitsführer Christian Schmidt für ihre 25-jähriges Dienstzugehörigkeit ausgezeichnet. Foto: -niw-

Es wären sogar noch mehr, wenn man die nicht erfassten Stunden für Vorstandsarbeit oder die Gruppenstunden der Kinderfeuerwehr mit einbeziehen würde. Und so galt der Dank des Warendorfer Wehrführers Christof Amsbeck nicht nur den Einsatzkräften, sondern auch den Partnern und Familien, die teilweise, wie in diesem Jahr geschehen, auch am Heiligen Abend auf ihre Liebsten verzichten müssen.

Generell war es ein ereignisreiches Jahr, wie Einheitsführer Christian Schmidt in seinem Jahresbericht schilderte. Die Gründung der Kinderfeuerwehr mit aktuell 27 Kindern erhöhte die Mitgliederzahl des Löschzuges drastisch auf 98 Wehrleute.

Im Juni wurde der neue Einsatzleitwagen in Dienst gestellt. Schmidt betonte, dass es immer etwas ganz Besonderes sei, wenn ein neues Einsatzfahrzeug im eigenen Löschzug in Betrieb genommen werde.

Der Löschzug Einen sei eine tolle und schlagkräftige Truppe, und er sei stolz, einen Teil der Einheitsführung sein zu dürfen, so Schmidt zum Ende seines Berichtes.

Bei den Wahlen gab es eine Veränderung im Vorstand, da Martin Siegmund turnusmäßig nach zwei Jahren als Beisitzer ausschied. Lara Rottwinkel wurde einstimmig zu seiner Nachfolgerin gewählt.

Auch in der Gruppenführung gab es einen Wechsel. Ludger Lienkamp schied nach 16 Jahren in der Gruppenführung aus. Martin Sudmann rückte als neuer Gruppenführer nach, Sven Tegelkamp ist neuer Stellvertreter. Hermann Suer legte seine Arbeit als Gerätewart nieder. Doch mit Marcel Schulz wurde bereits ein Nachfolger gefunden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker