Lions Club schüttet Erlös aus
Konzertgenuss hallt noch nach

Warendorf -

Das 24. Adventskonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster der Bundeswehr im vergangenen Jahr in der Marienkirche hallt noch nach: Jetzt übergab der Lions Club den Erlös.

Sonntag, 02.02.2020, 12:50 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 14:36 Uhr
Guten Grund, sich nochmals über das vom Lions Club Warendorf ausgerichtete Adventskonzerts des Luftwaffenmusikkorps Münster der Bundeswehr zu freuen, haben für die Organisatoren bzw. Spendenempfänger (von links): Oberst Michael Maul, Oberstabsfeldwebel Dietmar Mahrhold, Dr. Peter Degen, Stefan Meimann und Pfarrer Peter Lenfers.
Guten Grund, sich nochmals über das vom Lions Club Warendorf ausgerichtete Adventskonzerts des Luftwaffenmusikkorps Münster der Bundeswehr zu freuen, haben für die Organisatoren bzw. Spendenempfänger (von links): Oberst Michael Maul, Oberstabsfeldwebel Dietmar Mahrhold, Dr. Peter Degen, Stefan Meimann und Pfarrer Peter Lenfers. Foto: Max Babeliowsky

Jedem Liebhaber erstklassiger Orchestermusik, wird – falls live dabei gewesen – das vom Lions Club Warendorf ausgerichtete 24. Adventskonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster der Bundeswehr im vergangenen Jahr in der Marienkirche noch in bester Erinnerung sein.

An dieses kulturelle Großereignis wurde jetzt bei einem Pressegespräch in der Sportschule der Bundeswehr erinnert. Aus dem Erlös des Konzerts stellte der Lions Club Warendorf als Ausrichter wieder sehr stattliche Spenden für den guten Zweck zur Verfügung. Beim Gespräch waren zugegen für den Lions Club Warendorf: Präsident Dr. Peter Degen und der Konzertbeauftragte Stefan Meimann. Für die Konzertorganisation: Oberst Michael Maul, Kommandeur der Sportschule der Bundeswehr und Oberleutnant Markus Hein (Presseoffizier der Sportschule).

Jeweils mit einer Geldspende von 1450 Euro wurden vom Lions Club ausgestattet: Peter Lenfers, Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Laurentius als Quasi-Gastgeberin des Konzertes, sowie Oberstabsfeldwebel Dietmar Mahrhold, Leiter der Sportförderungsgruppe der Sportschule in seiner Eigenschaft als Repräsentant des Soldaten-Hilfswerks.

Neben diesen Spenden fördert der Lions Club unter anderem Projekte wie „Lions Quest“ oder das Therapeutische Reiten.

Die Pfarrgemeinde St.Laurentius freute sich über die Spende, die in Finanzierungshilfen für die Freizeitmaßnahmen 2020 der Teilgemeinden St. Marien, St. Josef und St. Laurentius fließt. Den Nutzen davon haben Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren, wobei keine Kinder aus finanzieller Not zurückbleiben müssen, wie Pfarrer Peter Lenfers betonte.

Dietmar Mahrhold teilte mit, dass das Soldaten-Hilfswerk seit seiner Gründung 1957 unverschuldet in Not geratenen Soldaten oder ihren Familien 35500 Euro als Unterstützung zur Verfügung stellen konnte.

Der Lions Club Warendorf, die Pfarrgemeinde St. Laurentius und die Sportschule der Bundeswehr stellten in Aussicht, dass auch zum Ende dieses Jahres wieder ein Konzert mit den bekannten Beteiligten stattfinden wird. Der Termin steht bereits fest: Das 25. Konzert ist am Donnerstag, 10. Dezember, in der Warendorfer Marienkirche. In unmittelbarem Anschluss daran laden die Lions Club-Damen traditionsgemäß zu einem Umtrunk mit Plätzchen in das gegenüberliegende Pfarrheim ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7233247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker